Rezension zu
Die Jägerin - Auftrag

Rasanter Actionthriller

Von: buch_zeit
13.08.2020

"Die Jägerin" ist der Auftakt zu einer spannenden Actionthrillerreihe von Steph Broadribb. Lori Anderson ist eine talentierte Kopfgeldjägerin und alleinerziehende Mutter der kleinen krebskranken Dakota. Sie kann Berufliches mit Privatem nicht mehr trennen, als sie durch die Begleichung einer Krankrankenhausrechnung kurz vor dem Ruin steht. Sie ist gezwungen einen Auftrag anzunehmen, der zwar lukrativ ist, aber so einige Komplikationen herbeiführt. Zuerst einmal findet sie keinen Babysitter und muss Dakota mit zur Rückführung des Kautionsflüchtigen JTs nehmen. Und dann handelt sich dabei auch noch um ihren früherer Mentor – der Mann, der ihr alles beigebracht hat. Was steckt hinter der Anklage? Und wieso läuft ab jetzt alles schief? Der Thriller hat sich extrem schnell runtergelesen. Rasante Handlungen und liebevolle Hauptfiguren haben es zu einem sehr angenehmen Leseerlebniss gemacht. Man hat das Gefühl selber diesen Roadteip zu unternehmen. In Rückblenden erhält man zusätzlich Informationen aus der Vergangenheit von Lori, die zur Abrundung der Figur fungieren. Spannende Verfolgungsjagden, plötzliche Plottwists und tolle Actionszenen führen zu einem rundum angenehmen Leseerlebnis. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil. Den Actionroman könnte ich mir sehr gut als Romanverfilmung vorstellen! Vielen Dank an das @bloggerportal und @heyneverlag für den schönen Actionthriller.