Rezension zu
A single night

für Modeherzen und Romantiker

Von: kleine_Antje
29.07.2020

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist … Meinung: Ein wirklich tolles Buch, welches mir gut gefallen ist. In die Welt der Mode abzutauchen, dass hatte ich so noch nicht gehabt. Ich fand es eine super gelungene Abwechslung. Die Charaktere haben mir alle samt sehr sehr gut gefallen. Jeder war auf seine Art und Weise toll. Klar gab es auch Momente wo man dachte, wirklich jetzt, aber die Harmonie und das Zusammenspiel, es hat gestimmt. Fazit: Die Geschichte konnte mich auf alle Fälle begeistern und ich hatte wirklich Spaß zu lesen welche Entwicklung Jasper und Libby genommen haben. Beide sind zwei starke Charaktere. Absolute Leseempfehlung.