Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jahres-Geleit 2022

Mit Postkarten

Jahres-Geleit 2022
KalenderNEU
5,00 [D]* inkl. MwSt.
5,00 [A]* | CHF 7,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Mit Bonhoeffer-Worten durchs Jahr

Die Texte des großen Theologen und Widerstandskämpfers haben auch im 21. Jahrhundert nichts von ihrer Kraft und Tiefe verloren. Für viele Menschen sind sie eine bewährte Anregung, über sie nachzudenken, nach ihnen zu handeln und zu leben. Die meditativen Farbfotos wollen uns inspirieren, innezuhalten und für kurze Augenblicke zur Ruhe zu kommen.

  • NEU: Mit Postkarten zum Ausschneiden

  • Mit Bonhoeffers Worten durch das Jahr 2022

  • Inspirierend und ermutigend


Kalender, Aufstellkalender, ca. 13 Seiten, 21,0 x 10,5 cm, 13 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-579-07899-1
Erschienen am  01. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Dietrich Bonhoeffer wird am 4. Februar 1906 in Breslau geboren. Als er sechs Jahre alt ist, übersiedelt die Familie Bonhoeffer nach Berlin. Er studiert in Tübingen und Berlin Theologie und promoviert 1927 mit 21 Jahren. Nach einem Auslandsvikariat in der deutschen Gemeinde in Barcelona kehrt Bonhoeffer 1929 nach Berlin zurück, legt sein zweites Theologisches Examen ab und habilitiert sich im Alter von nur 24 Jahren. Nach Auslandsaufenthalten lehrt er ab 1931 an der Berliner Universität. Bald nach der "Machtergreifung" schließt sich Bonhoeffer dem kirchlichen Widerstand an. Am 5. April 1943 wird er verhaftet. Nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 spitzt sich die Lage auch für ihn dramatisch zu. Bonhoeffer kann die amerikanischen Geschütze schon hören - im KZ Flossenbürg, wohin man ihn unterdessen gebracht hat, als ihn ein Standgericht zum Tode verurteilt. Am 9. April 1945 wird er zusammen mit Oster und Canaris erhängt.

www.dietrich-bonhoeffer.net

Zur Autor*innenseite