Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Mord zu fünft
Hörbuch CDDEMNÄCHST
14,00 [D]* inkl. MwSt.
14,00 [A]* | CHF 20,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Eine Mordstruppe in Spitzenbesetzung: mit Dietmar Bär, Anke Engelke, Kai Magnus Sting u. v. a.

»Eine ertrunkene, kopflose Leiche nackt in der Spitze einer Tanne? Sowas löse ich zwischen Kakao mit Schuss und Zigarette in der Badewanne.« So Brahms, Kriminalhauptkommissar, der mit großem Vergnügen vertrackte Mordfälle, seltsame Diebstähle und haarsträubende Vermisstenfälle aufklärt. Er leitet innerhalb der Mordkommission die Abteilung ABS (Abseitiges, Böses, Skurriles), die dazu verdonnert ist, sich um Angelegenheiten zu kümmern, mit denen niemand etwas zu tun haben will. In ihrem ersten Fall geht es um seltsame Mordfälle, in denen ein roter Jutebeutel eine – im wahrsten Sinne des Wortes – tragende Rolle spielt. Und so kommt eine spektakuläre Mischung zusammen, bei der sich urkomische Genialität, absurde Morde und wahnwitziger Unsinn die Hand geben.

Produktion: WDR 2022


Redaktion: Ulla Illerhaus
Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 0h 58min
ISBN: 978-3-8445-4700-9
Erscheint am 15. March 2023

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Kai Magnus Sting, geboren 1978, schreibt Kabarettprogramme, Hörspiele, Kriminalromane, Kurzgeschichten und Kolumnen für Radio und Zeitung. Seit über 25 Jahren ist er mit seinen Bühnenprogrammen auf Tournee, produziert Live-CDs und Hörspiele, ist häufig im TV und Radio zu bestaunen und hat für seine kabarettistischen Arbeiten bereits zahlreiche Preise gewonnen. Seine Kriminalhörspiele werden von WDR und SWR produziert. Er wurde u. a. mit dem »WDR Publikumspreis – Mein Hörbuch 2019« und dem »AUDITORIX Hörbuch-Siegel« der Stiftung Hören ausgezeichnet.

© Harald Hoffmann
Kai Magnus Sting

Dietmar Bär, 1961 geboren, entdeckte sein Interesse für die Schauspielerei bereits in der Schule und ging nach dem Abitur zur Ausbildung an die Westfälische Schauspielschule Bochum. Ab Mitte der 80er Jahre war er zunehmend in Fernsehrollen zu sehen, blieb dem Theater jedoch stets treu. Als Kommissar Freddy Schenk ist er seit 1997 im Kölner »Tatort« in über 80 Fällen im Einsatz und wurde 2000 gemeinsam mit Klaus J. Behrendt mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. 2012 wurde Dietmar Bär mit der Goldenen Kamera von HÖRZU als Bester deutscher Schauspieler geehrt. Im Hörbuch gilt Dietmar Bär seit Jahren als die Stimme von Håkan Nesser, so las er u. a. »Am Abend des Mordes«, »Himmel über London« und »Schach unter dem Vulkan«.

Zum Sprecher

Gisela Schneeberger

Gisela Schneeberger, geboren 1948, ist eine deutsche Kabarettistin und Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch zahlreiche Film- und Fernsehrollen, in denen die bayerische Mundart zu ihrem persönlichen Markenzeichen wurde. Häufig wirkte sie dabei an der Seite von Gerhard Polt mit, den sie 1975 kennenlernte, wie in der Sketch-Serie »Fast wia im richtigen Leben« (1979–1988) sowie bei Auftritten im »Scheibenwischer« (ab 1980). In der Erfolgsserie »Monaco Franze – Der ewige Stenz« (1983) und der Karnevalssatire »Kehraus« (1983) brillierte sie in Nebenrollen ebenso wie später in Hauptrollen in »Man spricht deutsh« (1988), »Langer Samstag« (1992) und »Germanikus« (2004). Im Jahr 2001 war sie in Simon Verhoevens »100pro«, 2003 neben Senta Berger in »Die schnelle Gerdi und die Hauptstadt« und 2005 als Partnerin von Dieter Pfaff in der Serie »Der Dicke« zu sehen. Von 2009 bis 2012 spielte sie in der BR-Fernsehserie »Franzi« mit.

Zur Sprecherin

Friedhelm Ptok

Felix von Manteuffel, geboren 1945, gehört zu den großen deutschen Schauspielern der Gegenwart. Er spielte und spielt u. a. im Ensemble der Münchner Kammerspiele, am Schauspielhaus Zürich, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Burgtheater Wien, am Bayerischen Staatsschauspiel München sowie am Schauspiel Frankfurt. Er wirkte in unzähligen Fernseh- und Filmproduktionen wie »Café Meineid«, »Herzschlag«, dem »Tatort«, »Requiem für eine romantische Frau« und »Ein Mann für meine Frau« mit und sprach zahlreiche Produktionen für den Hörverlag, wie »Homo Faber« oder »Montauk« von Max Frisch oder »Harry Potter« von J.K. Rowling. Darüber hinaus ist Felix von Manteuffel in den Hörspielproduktionen »Der Zauberberg« von Thomas Mann, »Robinson Crusoe« von Daniel Defoe, »Moby-Dick oder Der Wal« von Herman Melville, »Dracula« von Bram Stoker, »Nachtzug nach Lissabon« von Pascal Mercier, »Die Strudlhofstiege« von Heimito von Doderer oder »Jenseits von Eden« von John Steinbeck zu hören. Zudem wirkte er in Kai Magnus Stings Hörspiel »ABC des schönen Mordens« mit.

Zum Sprecher

Ulrike Kriener

Ulrike Kriener, geboren 1954, gehört zu den herausragenden Charakterdarstellerinnen Deutschlands. Mit Doris Dörries »Männer« wurde sie 1985 auf einen Schlag bekannt. Seit 2003 ermittelt sie als Kommissarin Lucas in der gleichnamigen Krimiserie im ZDF. Als Hörbuchsprecherin hat sie bereits zahlreiche Romane von Nicholas Sparks gelesen.

Zur Sprecherin

Anke Engelke

Geboren wurde Anke Engelke 1965 in Montreal (Kanada) und lebt heute in Köln. Bereits 1978 moderierte sie als damals Zwölfjährige erste Kindersendungen bei Radio Luxemburg. Der Durchbruch gelang Anke Engelke 1996 im Ensemble der Sat.1 "Wochenshow" wo sie u.a. als Ricky das legendäre 'Popsofa' moderierte.
Seitdem moderiert sie zahlreiche Shows und Galas, vor allem ihre Comedy-Show 'Ladykracher' (seit 2002) machte sie dabei zum Publikumsliebling. Neben den zahlreichen Preisen, die ihr verliehen wurden, erhielt sie 2003 auch den 'Adolf Grimme Preis mit Gold' für die Improvisation "Blind Date. Taxi nach Schweinau" mit Olli Dietrich.

Zur Sprecherin

Bodo Primus

Bodo Primus, geboren 1938, spielte nach seiner Schauspielausbildung an der Folkwangschule Essen an verschiedenen deutschen Theatern, so z. B. in Münster, Essen, Köln und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 1962 arbeitet er freiberuflich für Rundfunk und Fernsehen – vor allem an Hörspielen, Rezitationen, Features und TV-Dokumentationen. Für die Produktion »Briefwechsel« liest er die Briefe von Paul Celan an seine Frau Gisèle Celan-Lestrange.

Zum Sprecher

Janina Sachau

Janina Sachau, geboren 1976, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Engagements führten sie an das Theater Darmstadt, das Theater Freiburg und ans Düsseldorfer Schauspielhaus. Für ihre Rolle in dem Kinofilm »Requiem für eine romantische Frau« (1999) wurde sie mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2013/14 gehört sie zum Ensemble des Schauspiels Essen.

Zur Sprecherin

Thomas Leutzbach

Thomas Leutzbach wurde 1963 in Karlsruhe geboren und studierte Germanistik, Philosophie und Informatik in Köln. Er war einige Jahre als Ensemblemitglied in mehreren freien Theatergruppen tätig. Seit 1990 arbeitet er beim Hörfunk des Westdeutschen Rundfunks, zunächst als Regieassistent und heute als Regisseur. Er führt Regie bei den Radio Tatorten des WDR.

Zum Regisseur

Weitere Hörbücher des Autors