Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Bestseller Platz 19
Spiegel Hörbuch Belletristik / Sachbuch

Hörbuch MP3-CD
22,00 [D]* inkl. MwSt.
22,70 [A]* | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der neue Band von Lucinda Riley's Schwestern-Saga – endlich löst sich das Rätsel um die 7. Schwester

Sieben Sterne umfasst das Sternbild der Plejaden, und die Schwestern d’Aplièse tragen ihre Namen. Stets war ihre siebte Schwester aber ein Rätsel für sie, denn Merope ist verschwunden, seit sie denken können. Eines Tages überbringt der Anwalt der Familie die verblüffende Nachricht, dass er eine Spur entdeckt hat: Ein Weingut in Neuseeland und die Zeichnung eines sternförmigen Rings weisen den Weg. Es beginnt eine Jagd quer über den Globus, denn Mary McDougal – die Frau, die als Einzige bestätigen kann, ob ihre Tochter Mary-Kate die verschwundene Schwester ist – befindet sich auf einer Weltreise. Während die Schwestern ihre Suche nach Neuseeland, Kanada, England, Frankreich und Irland führt, schlüpft ihnen Merope immer wieder durch die Finger. Und es scheint, als wolle sie unbedingt verhindern, gefunden werden …


Originaltitel: The Missing Sister (Pan Macmillan)
Originalverlag: Goldmann HC
Hörbuch MP3-CD, 2 CDs, Laufzeit: 21h 6min
ISBN: 978-3-8445-4092-5
Erschienen am  24. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Rezensionen

Sehr empfehlenswert

Von: lenisvea

27.06.2021

Meine Videorezension: https://youtu.be/3Yi18wreOkw Mein Fazit Ich war sehr gespannt auf den neuesten Teil dieser Reihe. Mich konnte diese Geschichte von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten und begeistern. Man lernt nicht nur die verschwundene 7. Schwester kennen, sondern es spielen auch sämtliche Schwestern eine Rolle in diesem Roman. Dadurch erfährt man noch mehr zu den Schwestern als in den einzelnen Romanen. Daher hoffe ich sehr, dass der abschließende Band trotz des Todes der Autorin noch erscheinen wird. Alles in allem kann ich hier eine absolute Lese- und Hörempfehlung mit 5 Sternen aussprechen. 5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Goldmann Verlag Infos zur Autorin: @Goldmann Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebte es zu reisen und war nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentrierte sich Lucinda Riley ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stand jedes ihrer Bücher an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebte mit ihrem Mann und ihren vier Kindern im englischen Norfolk und in West Cork, Irland. Sie verstarb im Juni 2021.

Zur Autor*innenseite

Oliver Siebeck

Oliver Siebeck, geboren 1961, ist als Synchronsprecher aus verschiedenen Fernsehserien bekannt. Er lieh schon vielen Figuren in deutschen Fassungen seine Stimme: So spricht er in »Prison Break« (2007-2009) den Agenten Paul Kellerman und seit 2004 hört man ihn in »Two and a Half Men« als Dr. Melnick. Aktuell ist er außerdem in zahlreichen bekannten Kinofilmen zu hören, unter anderem in »Divergent – Die Bestimmung« und in »The Return of the First Avenger«. Siebeck ist auch als Hörbuchsprecher beliebt und las für den Hörverlag bereits Ian Rankins »Mädchengrab«, »San Miguel« von T.C. Boyle und viele weitere Hörbücher.

Zur Sprecher*innenseite

Sabine Arnhold

Sabine Arnhold, 1960 geboren, wurde an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig zur Schauspielerin ausgebildet. Nach mehreren Theaterengagements arbeitet sie heute vorrangig als Synchronsprecherin und wurde 2009 für ihre Arbeit mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Sie war viele Jahre die Standardstimme der Walt-Disney-Zeichentrickfigur Daisy Duck. Darüber hinaus ist sie die deutsche Stimme von Melinda Clarke in »O.C., California«, von Cheryl Hines in der Sitcom »Lass es, Larry!« und in »Young Sheldon«, von Tina Fey in »30 Rock« und von Lisa Edelstein in »Dr. House«.

Zur Sprecher*innenseite

Monika Oschek

Monika Oschek, geboren 1986 in Katowice, studierte Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. 2019 stand sie für die Netflix-Serie »Betonrausch« vor der Kamera und spielt Maja in der Sky Originals Horrorserie »Hausen« an der Seite von Charly Hübner. Die Dokufiction-Serie »Der Krieg und ich«, in der Oschek die Rolle der KZ-Aufseherin Hertha Kreisner übernommen hat, wurde 2020 für den Grimme Preis nominiert. Außerdem spielte sie in Maria Schraders Berlinale Wettbewerbsbeitrag 2021 »Ich bin Dein Mensch« an der Seite von Dan Stevens. Oschek war bereits mehrmals als Sprecherin für Hörbücher oder Podcasts tätig, so auch für die Hörverlag Serials-Produktion »Fremdgänger«.

Zur Sprecher*innenseite

Thomas Hollaender

Thomas Hollaender ist ein deutscher Theaterregisseur und auch als Sprecher für Hörbücher, Audioführungen, Funk und Fernsehen tätig. Er absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Berlin und war danach auf verschiedenen Theaterbühnen zu sehen. Seit einiger Zeit schreibt und produziert er auch Audioführungen für Kinder durch Ausstellungen verschiedener Museen.

Zur Sprecher*innenseite

Videos

Weitere Hörbücher der Autorin