Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Gekürzte Lesung mit Shenja Lacher
Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
19,99 [D]* inkl. MwSt.
20,60 [A]* | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine abenteuerliche Reise, eine geheime Mission, eine fast perfekte Rache – ein echter Jonasson!

Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiß, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt …

In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson sein Publikum mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!


Aus dem Schwedischen von Astrid Arz
Originaltitel: Hämnden är ljuv AB (Pirat Förlaget)
Originalverlag: C.Bertelsmann
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: 9h 18min
ISBN: 978-3-8445-3793-2
Erschienen am  26. October 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Rezensionen

Schade ums Geld

Von: Sybille Kühn aus Böbrach

09.03.2021

Ich kenne alle bisher erschienenen Bücher von Jonas Jonasson als Hörbuchausgabe. Dieses Mal bin ich schwer enttäuscht. Dass es eine gekürzte Fassung ist, wußte ich, dass aber ein beträchtlicher Teil der Lesung aus Ansagen von Kapiteln besteht, macht den Fluss der Geschichte kaputt. Schade!

Lesen Sie weiter

Rache ist süß!

Von: soelring_faamen

27.11.2020

Yay, was neues von Jonas Jónasson!! Der egoistische schwedische Galerist hat es eh schon schwer in seinem Leben. Und dann erfährt er auch noch, dass er einen Sohn hat. Einen Sohn, der seiner Meinung nach auch einfach nicht der richtige ist. Da ist klar: der Sohn muss weg. Und die Frau auch. Und so kommt der Sohn nach Afrika und lernt einen Massai kennen. Alles verwirrend? Naja, Rache ist bekanntlich süß und somit führt uns die Geschichte irgendwann wieder nach Schweden. Okay, ich gebe zu: Es ist verwirrend! Doch wenn ihr mehr erfahren wollt, müsst ihr es wohl selbst lesen oder hören! Mir hat es auf jeden Fall wieder gefallen und auch die Stimme war passend und angenehm. Man darf Jonassons Geschichten nur nie zu ernst nehmen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jonas Jonasson, geboren 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete lange als Journalist und gründete eine eigene Medien-Consulting-Firma. Nach zwanzig Jahren in der Medienwelt verkaufte er seine Firma und schrieb seinen ersten Roman: »Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand«. Das Buch wurde ein Weltbestseller und verkaufte sich allein in Deutschland 4,4 Millionen Mal. Auch Jonassons weitere Bücher waren alle Nr.-1-Bestseller.

Zur Autor*innenseite

Shenja Lacher, geboren 1978, ging nach seiner Schauspielausbildung an der HMT Rostock ans Theater, wo er u. a. Romeo, Hamlet, Danton und Raskolnikov spielte. Von der Bühne in Zittau führte ihn sein Weg über Mannheim und Oldenburg nach München, wo er von 2007 bis 2016 am Residenztheater engagiert war. Hier spielte Lacher u. a. Prinz Friedrich von Homburg, Orest und Peer Gynt. Neben seiner Bühnenarbeit übernahm er immer wieder Fernsehrollen, z. B. im »Tatort« oder im »Polizeiruf 110«, spielte einen verzweifelten Geiselnehmer im Film »Das letzte Wort« oder den Ermittler in »Das weiße Kaninchen«. Shenja Lacher ist außerdem regelmäßig Sprecher beim Bayerischen Rundfunk und die Stimme mehrerer Hörbücher. Für den Hörverlag las er u. a. Maja Lundes »Die Geschichte des Wassers«, Gary Shteyngarts »Willkommen in Lake Success«, Stephan Orths »Couchsurfing in Russland« sowie »Das eiserne Herz des Charlie Berg« von Sebastian Stuertz.

Zur Sprecher*innenseite

Astrid Arz wurde 1958 in Sibiu (Rumänien) geboren und kam 1965 nach Deutschland. Sie studierte Germanistik und Skandinavistik in München. Zudem gründete sie die Literaturzeitschrift federlese, welche sie ebenfalls mit herausgab. Seit 1981 übersetzt sie literarische Werke aus dem Schwedischen, Norwegischen und Englischen, darunter Titel von Märta Tikkanen, Emma Tennant, Larry McMurtry, Barbara Kingsolver, Ann-Marie MacDonald, Louise Doughty und Amy Gentry.

Zur Übersetzer*innenseite

Weitere Hörbücher des Autors