Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Felicitas Fuchs

Minna. Kopf hoch, Schultern zurück

Mütter-Trilogie 1

Gekürzte Lesung mit Irina Scholz
(1)
Hörbuch Download (gekürzt)
9,95 [D]* inkl. MwSt.
9,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Düsseldorf 1924. Die junge Schneiderin Minna stammt aus einfachen Verhältnissen und kommt mit großen Hoffnungen in die mondäne Stadt. Sie will glücklich werden und sich aus der Armut befreien. Als sie sich in den wohlhabenden Fred verliebt, scheinen sich alle ihre Wünsche zu erfüllen. Doch ihr starker Wille und ihr Erfolg als Schneiderin stellen die Ehe immer wieder auf die Probe. Denn die Zeit, in der sie lebt, hat kein Verständnis für eine Frau, die ihre eigenen Entscheidungen trifft. Als ein herber Schlag die beiden trifft, muss Minna zwischen den Konventionen und ihren Wünschen wählen.


Originalverlag: Heyne
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 13h 14min
ISBN: 978-3-8371-6095-6
Erschienen am  14. June 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Später ist der Kaffee kalt!

Von: Die Linkshänderin

24.07.2022

Minnas Leben wird von den 20er Jahren bis in die 50er erzählt. Prolog und Epilog spielen in den späten 70ern. Minna ist 1905 geboren und damit ungefähr so alt wie meine Großmutter. Auch wenn da die Gemeinsamkeiten enden, interessiert es mich immer, etwas über diese Zeit zu erfahren. Bis zum "Schwarzen Freitag" 1929 lebt Minna in Düsseldorf, danach in Minden. Da ich beide Städte ein wenig kenne, haben mich ihre Beschreibungen zwischen den Weltkriegen sehr interessiert. Felicitas Fuchs hat hier vom starken Wirbelsturm Pfingsten 1924 bis zum Straßenbahn-Speisewagen spannende Details recherchiert und locker in die Handlung eingebaut. Der Roman ist eine klassische Familiengeschichte mit wechselnden Perspektiven, wobei die meisten Personen sowohl Ecken und Kanten als auch ihre guten Seiten haben. Minna näht und repariert Kleidung, kopiert Schnitte von Kleidern, die sie an anderen Frauen sieht und macht später auch eigene Entwürfe. Sie erinnert mich dadurch einerseits an Marie aus der Tuchvilla-Reihe und andererseits an "Die Schwestern vom Ku'damm". Sie interessiert sich nicht für Politik und das Weltgeschehen, weil sie "doch eh nichts ändern kann". Sie ist Unternehmerin, hat ein gutes Verhältnis zu ihren Geschwistern und freundet sich schnell mit Menschen in ihrer Umgebung an. Darunter sind auch Juden, Sinti und Roma. Natürlich kommt man bei einer Geschichte aus dieser Zeit nicht an schrecklichen Themen vorbei, aber Felicitas Fuchs schafft es, davon so zu erzählen, dass man versteht, was passiert ist, ohne dass man beim Lesen daran zerbricht. Man begleitet Minna dabei, wie sie immer mehr die Zusammenhänge begreift und erkennt, dass dass man die Politik leider nicht ignorieren darf, weil es dabei schließlich immer um Menschen geht. Ich habe das Hörbuch innerhalb von drei Tagen gehört und ich war dabei wie gebannt, wollte immer wissen, wie es weitergeht. Dazu hat auch Irina Scholz mit ihrer sehr angenehmen Stimme beim Vorlesen beigetragen. Jetzt warte ich gespannt auf die Fortsetzung, die nächstes Jahr erscheinen soll.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Felicitas Fuchs

Felicitas Fuchs ist das Pseudonym der Erfolgsautorin Carla Berling, die sich mit Krimis, Komödien und temperamentvollen Lesungen ein großes Publikum erobert hat. Schon bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, war sie als Reporterin und Pressefotografin immer sehr nah an den Menschen und ihren Schicksalen. In ihrer dramatischen Familiengeschichte verarbeitet sie autobiografische Elemente zu einer packenden Trilogie über drei starke Frauen.

Zur Autorin

Irina Scholz

Irina Scholz zählt seit 2012 zum Sprecherensemble des WDR und ist in zahlreichen Produktionen von Arte, 3Sat, ZDF und ARD zu hören. Als Düsseldorferin ist sie die Idealbesetzung für Felicitas Fuchs große Familiensaga, deren Protagonistinnen sie einfühlsam zum Leben erweckt.

Zur Sprecherin

Weitere Downloads der Autorin