Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hörbuch Download
22,95 [D]* inkl. MwSt.
22,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Geschichte einer Familie, zerrissen zwischen alten hawaiianischen Mythen und dem bitteren Scheitern des amerikanischen Traums

Ein außergewöhnlicher Roman, der die Legenden über die Götter von Hawaii mit einer aufrüttelnden Familiengeschichte verbindet: Nainoa ist sieben Jahre alt, als er von einem Ausflugsboot in den Pazifik fällt und bald von mehreren Haien umkreist wird. Alle befürchten das Schlimmste, doch der größte Hai trägt ihn sanft im offenen Maul zu seiner Mutter zurück – eine Legende ist geboren.

Nainoas Familie gehört nicht zu den Reichen auf Hawaii, und als die Zuckerrohrindustrie zusammenbricht, kämpft sie mit finanziellen Problemen. Was als Gunstbeweis der alten hawaiianischen Götter gedeutet wurde, weicht mit der Zeit der harschen Realität. Um ihren Weg zu machen, gehen die Kinder aufs amerikanische Festland, aber die Sehnsucht nach ihrer Heimat und auch die magischen Kräfte, die sie dorthin zurückziehen, sind stärker …

Wir danken Una Brockington vom Hula-Tanzverein no ka ho`omana`o ana ia Berlin e.V. für die Hilfe bei den hawaiianischen Aussprachen.


Aus dem Englischen von Cornelia Holfelder-von der Tann
Originaltitel: Sharks in the Time of Saviors (Farrar, Straus and Giroux)
Originalverlag: Luchterhand HC
Hörbuch Download, Laufzeit: 11h 19min
ISBN: 978-3-8445-4724-5
Erschienen am  15. August 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Kawai Strong Washburn ist an der Hamakua-Küste von Big Island, Hawaii geboren und aufgewachsen. Er studierte Makroökonomie an der Columbia University in New York City, bevor er zur Literatur wechselte und Schriftsteller wurde. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen Töchtern in Minneapolis. »Haie in Zeiten von Erlösern« ist sein erster Roman, für den er u. a. mit dem PEN/Hemingway Award ausgezeichnet wurde.

Zum Autor

Melika Foroutan

Melika Foroutan, geboren 1976 in Teheran, Iran, ist vor allem dem Fernsehpublikum durch ihre Rolle der Kriminalkommissarin Sylvia Henke in der Krimiserie »KDD – Kriminaldauerdienst« bekannt. 2008 spielte sie neben Mišel Matičević die Hauptrolle in der Verfilmung von Frank Schätzings Roman »Die dunkle Seite«. Des Weiteren war Foroutan in Wim Wenders’ »Palermo Shooting« auf der großen Leinwand im Kino zu sehen. 2020 feierte der Film »Pari«, in dem Foroutan die Hauptrolle spielt, seine Premiere auf der Berlinale. Hierfür erhielt sie 2021 den Hellenic Film Academy Award für die beste weibliche Hauptrolle. Auch auf der Theaterbühne, wie 2003/2004 am Schauspielhaus Leipzig, und als Sprecherin für Hörspiele war Melika Foroutan schon häufig tätig, u. a. ist sie bei der Hörspielproduktion des BR von Joris-Karl Huysman »Zutiefst da drüben« unter der Regie von Michael Farin zu hören.

Zur Sprecherin

Benito Bause

Benito Bause, 1991 in Warstein geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig. Von 2015 bis 2017 war er innerhalb des Studiums am Neuen Theater Halle engagiert und arbeitete dort u. a. mit den Regisseur*innen Matthias Brenner, Nick Hartnagel und Katharina Brankatschk. Das erste feste Engagement führte ihn ab der Spielzeit 2017/2018 ans Schauspielhaus Zürich, seit 2019 ist er Ensemblemitglied am Residenztheater München. Benito Bause ist Preisträger des Marina-Busse Solopreises des Schauspielschultreffens deutschsprachiger Schauspielstudierender 2016 für seine Darstellung des Moritz Stiefel im Stück »Frühlings Erwachen« sowie des Theaterpreises des Freundeskreises Halle (Saale) als Bester Schauspieler 2017 für seine Verkörperung des Salem in Rainer Werner Fassbinders »Angst essen Seele auf«. Zuletzt spielte er in der Serie »All You Need« die Hauptrolle, außerdem ist er in der Serie »Neumatt« und dem Kinofilm »Zwischen uns« zu sehen.

Zum Sprecher

Komi Mizrajim Togbonou

Komi Mizrajim Togbonou, geboren 1972 in Remscheid, ist als Schauspieler für Bühne, Film und Fernsehen tätig. Neben Engagements u. a. an der Volksbühne Berlin oder an den Kammerspielen München erhielt er auch Rollen in diversen Tatorten und Kurzfilmen. 2008 spielte er in Christoph Schlingensiefs »Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir«. Der vielseitige Künstler arbeitete zudem als Musiker mit Nina Hagen, »Den Fantastischen Vier« und Thomas D. zusammen und singt in der Soul Boogaloo Band »El Cartel« sowie in der Rock- und Bluesband »Silberrücken«. Sein stimmliches Talent konnte Komi Togbonou auch in preisgekrönten Radioarbeiten unter Beweis stellen, u. a. war er in dem mit dem Prix Europa ausgezeichneten Hörspiel »Orpheus in der Oberwelt – eine Schlepperoper« von Alexander Karschnia zu hören.

Zum Sprecher

Banafshe Hourmazdi

Banafshe Hourmazdi, Jahrgang 1990, studierte Schauspiel an der Akademie der Darstellenden Kunst Baden-Württemberg und an der Zürcher Hochschule der Künste. Als Gründerin des Theaterkollektivs »Technocandy« gastierte sie bei verschiedenen Theaterfestivals und gewann den Newcomerpreis der Stadt Wien. Auf der Leinwand war sie in »Futur Drei« (2019) in ihrer ersten Hauptrolle zu sehen, wofür sie den Götz-George-Nachwuchspreis gewann. Daneben steht Banafshe Hourmazdi für TV-Produktionen vor der Kamera und spielt im Theaterfilm »DARK ROOM revisited« am Maxim Gorki Theater in Berlin.

Zur Sprecherin

Lukas Turtur

Lukas Turtur wurde 1984 in München geboren und absolvierte dort sein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule. Als Ensemblemitglied war er auf den Bühnen des Stadttheaters Bern und des Münchner Residenztheaters zu sehen, seit 2016 ist er Ensemblemitglied an der Schaubühne Berlin. Zudem wirkte er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter in Marcus H. Rosenmüllers »Beste Zeit« (2007) oder in Bettina Oberlis »Tannöd« (2008). Internationale Bekanntheit erlangte Lukas Turtur durch seine Hauptrolle im österreichischen Kinofilm »Kater«, der 2016 auf der Berlinale Premiere feierte und mit dem Teddy Award als Best Feature Film ausgezeichnet wurde.

Zum Sprecher

Anja Herrenbrück

Anja Herrenbrück wurde 1974 in Neuenhaus geboren. 2007 übernahm sie für den WDR bei dem Kriminalhörspiel »Drei Wochen im November« ihre erste Hörspielregie an der Seite von Frank Erich Hübner. Seitdem zeigte sie sich für eine Vielzahl an Hörspielen und Hörbüchern verantwortlich. 2011 gewann sie mit ihrer Kleist-Hommage »Küsse, Bisse« bei den ARD-Hörspieltagen den Newcomer-Preis »Premiere im Netz«. Für den Hörverlag führte sie unter anderem bei dem Podcast »Der Abgrund« von Melanie Raabe Regie.

Zur Regisseurin