Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Flüchtig

Ungekürzte Lesung mit Caroline Peters
Hörbuch Download
15,95 [D]* inkl. MwSt.
15,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Lakonisch, musikalisch und mit Witz erzählt Achleitner eine große Geschichte – Das Roman-Debüt des Weltmusikers Hubert von Goisern

Maria ist verschwunden. Seit Monaten hat Herwig, mit dem sie seit fast dreißig Jahren verheiratet ist, nichts von ihr gehört. Dass sie ihren Job gekündigt und seinen Volvo mitgenommen hat, lässt zumindest hoffen, dass sie noch am Leben ist. Doch was ist passiert, mit ihrer Ehe, ihrer Liebe, ihrem gemeinsamen Leben?

Hubert Achleitner schickt seine Protagonisten auf eine Reise von Österreich bis Griechenland. Und die für beide doch in erster Linie eine Reise in ihr Inneres bedeutet. Ein weiser und sehr musikalischer Roman über Liebe und Sehnsucht, das Schicksal und das flüchtige Glück …


Originaltitel: Flüchtig
Originalverlag: Zsolnay
Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 9h 27min
ISBN: 978-3-8371-5126-8
Erschienen am  25. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Tolle Lesung von Caroline Peters

Von: Awi

05.10.2020

Ich habe das Hörbuch gleich zweimal hintereinander gehört. Beim Hören als Unterhaltung beim Autofahren habe ich ab und zu Details verpasst und konnte der Geschichte zwar trotzdem gut folgen, fand aber die Lesung von Caroline Peters so toll, dass ich einfach direkt noch einmal vor vorne angefangen habe. Maria verschwindet nach jahrzehntelanger Beziehung aus Herwigs Leben. In vielen Rückenblicken mit unterschiedlichsten Wegbegleitern mit Haupt- und Nebenschauplätzen erschließt sich nach und nach völlig nachvollziehbar, wie es zu den Ereignissen kommen konnte, die zu Beginn der Geschichte vom Hörer (und von Herwig) nur etwas ratlos aufgenommen werden können.

Lesen Sie weiter

Ausschweifende Erzählung über den Neuanfang

Von: dear_fearn

26.09.2020

Maria und Herwig sind beide über 50, in ihrer gemeinsamen Ehe kinderlos geblieben und beide in Affären mit anderen verstrickt. Als Nora, eine Freundin und Herwigs Affäre, schwanger von ihrem Freund wird, entschließt sich Maria mit Herwigs Volvo zu türmen und ohne Nachricht abzuhauen. Herwig versucht sie monatelang zu finden, gibt sogar eine Vermisstenanzeige bei der Polizei auf, aber ohne Erfolg. Schließlich kommt heraus, dass sie die Grenze passiert hat und über alle Berge ist. Herwig, der als Lehrer tätig ist, bleibt zurück, gibt sich der Liebelei und auch dem Sex mit Nora hin, und nimmt Drogen. Maria dagegen geht auf Reisen. Mit ihrer Bekanntschaft Lisa reist sie bis nach Griechenland und lernt jede Menge Menschen kennen. Danach habe ich, ehrlich gesagt, den Faden verloren. Caroline Peters hat das Hörbuch gut und melodisch eingelesen, auch der poetische Sprachstil sagt mir sehr zu, allerdings empfand ich die Geschichte als zu langatmig und kleinteilig. Hier und da Hintergrundgeschichten von Charakteren zu erfahren, ist spannend und erschafft ein Gesamtbild, allerdings trifft Maria in Griechenland viele Menschen, deren Stories mich irgendwann ermüdeten. Das Buch wurde außerdem als musikalisch angepriesen, wovon bei mir leider ebenfalls nicht sehr viel angekommen ist. Schade.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hubert Achleitner, bekannt als Hubert von Goisern, wurde 1952 in Bad Goisern in Österreich geboren. Studium an der Musikhochschule Wien. Er gilt als Erfinder des sogenannten »Alpenrock« und als prononciertester Vertreter der »Neuen Volksmusik«. »flüchtig« ist sein erster Roman.

Zur Autor*innenseite

Caroline Peters

Caroline Peters, geb. 1971, spielte Theater am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Schauspielhaus Zürich sowie am Burgtheater Wien. Für ihre Darstellung in „Arnies Welt“ im Jahre 2007 wurde sie mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Bekannt ist sie aus der ARD-Krimiserie „Mord mit Aussicht“. Für ihre furiosen Auftritte in Simon Stones „Hotel Strindberg“ wurde sie von der Fachzeitschrift „Theater heute“ zur Schauspielerin des Jahres 2018 gewählt.

Zur Sprecher*innenseite