Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Agatha Christie

Die Mausefalle

Ungekürzte Lesung mit Oliver Kalkofe
(1)
Hörbuch Download
6,95 [D]* inkl. MwSt.
6,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

In die FALLE GETAPPT!

Ein Mörder unter den Gästen! Molly und Giles Davis, Besitzer einer gerade eröffneten Pension, beherbergen einen eiskalten Verbrecher, der einen Gast nach dem anderen ermordet. Als ein Schneesturm die Pension von der Außenwelt abschneidet, beginnt ein Katz- und Mausspiel …

Auf der Suche nach dem Mörder führt Oliver Kalkofe in diesem berühmten Fall den Hörer gekonnt in die Irre.

(Laufzeit: 2h 50)

"Oliver Kalkofe liest fein nuanciert, jeder Figur schenkt er eine eigene Stimme und dem Hörer damit knapp drei Stunden spannende Behaglichkeit."

WDR 5 (09. March 2013)

Übersetzt von Pieke Biermann
Originaltitel: © 2013 Agatha Christie Limited, © S. Fischer Verlag, (P) Der Hörverlag 2012
Originalverlag: Scherz Verlag
Hörbuch Download, Laufzeit: 2h 50min
ISBN: 978-3-8445-1101-7
Erschienen am  21. January 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Mausefalle"

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Böses Erwachen

Deborah Crombie

Böses Erwachen

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Der Countdown des Todes. Private Games
(1)

James Patterson, Mark Sullivan

Der Countdown des Todes. Private Games

Dunkle Kammern

Minette Walters

Dunkle Kammern

Die verlassenen Kinder
(7)

Belinda Bauer

Die verlassenen Kinder

Das Flammenzeichen
(1)

James Rollins

Das Flammenzeichen

All die schönen Toten
(1)

Martha Grimes

All die schönen Toten

Das Geheimnis der Miss Bellwood

Anne Perry

Das Geheimnis der Miss Bellwood

Colorado Kid

Stephen King

Colorado Kid

Kalter Schlaf
(2)

A.J. Cross

Kalter Schlaf

Das verlorene Gedicht

Deborah Crombie

Das verlorene Gedicht

Die sieben Leben des Arthur Bowman
(7)

Antonin Varenne

Die sieben Leben des Arthur Bowman

Tagebuch einer Lady auf dem Lande
(2)

E. M. Delafield

Tagebuch einer Lady auf dem Lande

Die Frau mit dem Muttermal
(1)

Håkan Nesser

Die Frau mit dem Muttermal

Verführt zur Liebe

Stephanie Laurens

Verführt zur Liebe

Der Rächer
(2)

Frederick Forsyth

Der Rächer

Die gestohlenen Stunden
(6)

Sarah Maine

Die gestohlenen Stunden

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Penny Vincenzi

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Der Nazi und der Friseur

Edgar Hilsenrath

Der Nazi und der Friseur

Rezensionen

Die Mausefall - verzwickt und spannend

Von: Nora Eliana - Papertea & Bookflowers

15.05.2018

Wie ihr vielleicht inzwischen mitbekommen habt, liebe ich die Krimis von Agatha Christie. Sie sind gleichzeitig entspannend und gemütlich, und fesseln einen doch bis zur letzten Sekunde. Das war auch bei der Mausefalle nicht anders. Ich muss zugeben, ich war anfangs etwas skeptisch ob ich Oliver Kalkofe als Spreche gut finden würde, aber er hat mich überrascht. Es war echt perfekt. Molly und Giles Davis haben gerade eine neue Pension, Monkswell Manor, eröffnet und beherbergen vier Gäste: Mr. Christopher Wren, der ein Faible für viktorianische Möbel und makabre Scherze hat, Mrs. Boyle, die sich lieber beschweren kann als es gemütlich zu haben, Major Metcalf, der gerne Keller und Schränke untersucht und Mr. Paravicini, ein unerwarteter Gast mit sehr unenglischen Frühstücksgewohnheiten. Als dann der Schnee immer stärker wird und das Haus von der Außenwelt abschneidet, kommt der Wachtmeister Trotter gerade noch rechtzeitig um ihnen mitzuteilen, dass ein Mörder unter ihnen ist, der noch mindestens eine Person töten möchte. Wie es so für Agatha Christie üblich ist gibt es viele Wendungen die man nicht alle vorhersehen kann und ich muss gestehen auch das Ende hat mich überrascht. Die Figuren haben alle ihre kleinen Geheimnisse und es hat mir viel Spaß gemacht sie nach und nach alle zu lüften. Molly und manchmal auch Christopher Wren waren meine Lieblingscharaktere. Von manchen anderen bekommt man leider nicht ganz so viel mit. Für mich hätte das Buch also gerne noch länger sein können, aber trotzdem war es sehr kurzweilig und hat bewiesen, dass ein Krimi eben nicht unendlich lang sein muss und spannend und verzwickt zu sein. Dies ist eine ungekürzte Lesung, die perfekt alle Figuren in Szene gesetzt hat. Ich musste abends sogar aufhören zu hören, da es doch leicht gruselig wurde. Die beklemmende Stimmung ist also wirklich gut herübergebracht worden. Vielen Dank an den Hörverlag für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Als »Queen of Crime« wird Agatha Christie, 1890 bis 1976, allein schon wegen ihres gigantischen Publikumserfolges bezeichnet: Die geschätzte Gesamtauflage ihres Werkes beläuft sich auf über zwei Milliarden. Neben Theaterstücken und »gewöhnlichen Romanen«, die unter dem Pseudonym Mary Westmacott erschienen, hat Christie im Laufe eines halben Jahrhunderts etwa achtzig Kriminalromane und dreißig Bände mit Kurzgeschichten publiziert.

In den 50er Jahren begann sie, ihre Krimistorys für das Theater zu adaptieren. Ihr bekanntestes Kriminaldrama »The Mousetrap« wird noch heute, nach über 60-jähriger Laufzeit, im St. Martin's Theatre im Londoner West End gespielt. 1971 wurde Agatha Christie eine der höchsten Auszeichnungen Großbritanniens verliehen – der Titel »Dame Commander of the British Empire«.

Zur Autorin

Oliver Kalkofe

Oliver Kalkofe, geboren 1965, stellte sein humoristisches Talent erstmalig im Radio unter Beweis. Bei radio ffn machte er sich in der wöchentlichen Kult-Show »Frühstyxradio« v. a. mit »Kalkofes Mattscheibe«, »Herr Radioven«, »ffnterprise« und als Onkel Hotte einen Namen. Für die TV-Version von »Kalkofes Mattscheibe« erhielt er 1996 den Adolf-Grimme-Preis und 1999 den Deutschen Comedypreis. Im Kino konnte man Kalkofe etwa in »Der WiXXer« (2004) und »Neues vom WiXXer« (2007) als Chief Inspector Even Longer erleben. Inzwischen ist er auch als Synchronsprecher gefragt und war u. a. zu hören in den Animationsfilmen »Robots« (2005), »Garfield II« (2006), »Urmel voll in Fahrt« (2008), »Monsters vs. Aliens« (2009), »Megamind« (2010) und »Die Konferenz der Tiere« (2010). Für die deutsche Fassung der TV-Serie »Little Britain« war er neben seiner Tätigkeit als Sprecher auch als Autor aktiv.

Zum Sprecher

Pieke Biermann

Pieke Biermann, geboren 1950, ist Schriftstellerin und Literaturübersetzerin und lebt in Berlin. Sie übersetzte u. a. Werke von Dorothy Parker, Ben Fountain, Liza Cody, Stefano Benni, Dacia Maraini, Ann Petry, Gayl Jones und Fran Ross ins Deutsche. Für ihre Übersetzung von Fran Ross‘ OREO wurde sie 2020 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Ihre eigenen Romane wurden 2021 als BERLIN QUARTETT wiederaufgelegt.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

"Eine perfekte Liason von tollem Sprecher und toller Vorlage. Mehr davon!"

Düsseldorfer Anzeiger online (10. January 2013)

Weitere Downloads der Autorin