Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Chain of Gold

Die Letzten Stunden 1

Hörbuch Download
35,95 [D]* inkl. MwSt.
35,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie hoch ist der Preis wahren Heldentums – und wahrer Liebe?

Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ...


Aus dem Amerikanischen von Franca Fritz, Heinrich Koop
Originaltitel: Chain of Gold (The Last Hours 1)
Originalverlag: Simon & Schuster
Hörbuch Download, Laufzeit: 24h 21min
ISBN: 978-3-8445-4200-4
Erschienen am  05. Januar 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Letzten Stunden

Rezensionen

Toller neuer Reihenauftakt in das Universum der Schattenjäger

Von: Hörnchens Büchernest

05.03.2021

Inhalt: Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ... Meinung: London 1903: Die junge Cordelia Carstairs reist mit ihrer Familie von Idris nach London. Denn der Wunsch von Cordelias Mutter ist es für Cordelia in London einen passenden Ehemann zu finden. Cordelia träumt jedoch eigentlich eher von einer Zukunft als Dämonenjägerin. Als sie ihren Freund aus Kindheitstagen James Herondale wiedersieht, wird ihr bewusst, dass sich an ihren Gefühlen zu James nichts geändert hat. Doch James hat seine Augen auf jemand anderen geworfen. Als dann jedoch Dämonen in London ihr Unwesen treiben und es etliche Verletzte und Todesfälle gibt, müssen die jungen Schattenjäger alles daran setzen, um hinter das Geheimnis der Dämonenangriffe zu kommen. Schon lange hatte ich mir vorgenommen endlich mal wieder in die Welt der Schattenjäger von Cassandra Clare einzutauchen. Da die Clockwork-Reihe der Autorin meine liebste Reihe des Universums ist, wollte ich gerne wissen, wie die Geschichte von Tessa, Will und ihren mittlerweile groß gewordenen Kindern weitergeht. Zwar handelt es sich hier um den Auftakt zu einer neuen Reihe, dennoch ist es sinnvoll zumindest die Clockwork-Reihe bereits gelesen zu haben, um die Hintergründe zu den älteren Charakteren wie Tessa, Will oder Gideon besser greifen zu können. Cassandra Clare führt den Leser nach London im Jahre 1903. Somit setzt die Geschichte rund 25 Jahre nach den Geschehnissen der Clockwork-Reihe an. Tessa und Will sind erwachsen geworden und ihre Kinder (James und Lucy) sind zu Teenagern herangewachsen. Somit stehen James, Lucy und ihre Freunde im Mittelpunkt der Erzählungen von Cassandra Clare. Ich muss sagen, dass mir der Einstieg nicht ganz so leicht gefallen ist. Denn zu Beginn wirft die Autorin mit etlichen neuen Namen durch die Gegend, sodass ich eine gewisse Zeit brauchte, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand und auch die Charaktere auseinander halten konnte. Dann packte mich jedoch das bekannte Schattenjäger-Flair. Cassandra Clare hat einen tollen und vor allen Dingen sehr bildhaften Schreibstil. Ich konnte mich perfekt in das alte London und seine Gepflogenheiten hineinversetzen. Das Setting war wieder absolut fantastisch. Ich mag den Mix aus Bällen, Kämpfen gegen Dämonen und Beziehungschaos. Gerade vom Beziehungs- bzw. Gefühlschaos gibt es in „Chain of Gold“ wieder jede Menge. Von daher lebte die Geschichte mehr von den Beziehungen der einzelnen Charaktere zueinander, als von der eigentlichen Handlung rund um die Dämonenangriffe. Diese standen für mich immer etwas im Hintergrund. Dies mag dem Hörer nun gefallen oder auch nicht. Ich persönlich schätze eine gut durchdachte und im Mittelpunkt stehende Handlung eigentlich sehr. Doch in Cassandra Clares Geschichten stört es mich komischerweise nicht, dass es sich manchmal so anfühlt, als wäre man in einer Seifenoper oder Telenovela gelandet. So wurde ich auch in diesem Reihenauftakt wieder bestens unterhalten. Denn die Autorin versteht es wieder meisterlich sehr faszinierende, düstere und vor allen Dingen interessante Charaktere ins Leben zu rufen. Gerade Protagonistin Cordelia habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Ich liebe ihren Mut, ihre Entschlossenheit und die Verbundenheit zu ihrer Familie und ihren Freunden. Aber auch James bester Freund Matthew übte auf mich eine ungemeine Sogwirkung aus, da man ahnt, dass ein dunkles Geheimnis ihn umgibt. Fans des Schattenjäger-Universums dürfen sich auch auf alte Bekannte freuen. Natürlich hat Magnus Bane wieder einen Auftritt. Und auch die Protagonisten der Clockwork Reihe: Tessa, Will und Jem sind ein Teil der Handlung. Gesprochen wird die Geschichte von Johannes Klaußner, den ich bisher als Hörbuchsprecher noch nicht kannte. Ich mochte seine ruhige und melodische Stimme wirklich sehr. Man hört ihm einfach wahnsinnig gerne zu. Dennoch hätte ich mir an mancher Stelle ein wenig mehr Variation bei der Vertonung der einzelnen Charaktere gewünscht. Fazit: Fans des Schattenwelt Universums müssen natürlich auch diese neue Reihe von Cassandra Clare unbedingt lesen. Neueinsteiger sollten sich jedoch zweimal überlegen, ob sie mit „Chain of Gold“ in das Universum einsteigen möchten. Ich empfehle da eher die Chroniken der Unterwelt oder die Clockwork Reihe. Nichtsdestotrotz ist es absolut erstrebenswert als Liebhaber von jugendlicher Fantasy einmal zu einem Buch von Cassandra Clare zu greifen. Es lohnt sich in jedem Fall! 5 von 5 Hörnchen.

Lesen Sie weiter

Ich liebe das Hörbuch

Von: Mandys Bücherecke

28.02.2021

Inhalt London im Jahre 1903. Cordelia Carstairs versucht alles um ihrer Familie zu helfen und einen Platz unter den Schattenjägern zu finden. Dabei muss sie sich nicht nur mit ihren unerwiderten Gefühlen herumschlagen, sondern auch mit einer neuen Dämonenart, die die Welt der Schattenjäger bedroht und für viele Verluste sorgt. Doch Cordelia zögert nicht und zusammen mit ihren neuen Freunden versucht sie die Herkunft der Dämonen herauszufinden und stellt sich mutig jedem Gegner in den Weg. Meine Meinung Ich muss gestehen, dass ich vor dem Hören des Hörbuches bereits das Buch gelesen hatte und es mich leider nicht ganz von sich überzeugen konnte. Ich kam mit den vielen Figuren und der doch etwas langatmigen Geschichte nicht zurecht, konnte keine Bindung zu den Figuren aufbauen und hatte Probleme beim Lesen am Ball zu bleiben. Doch da ich ein großer Fan des Shadowhunter-Universums bin, wollte ich diesem Buch noch mal eine Chance geben und habe zu dem Hörbuch gegriffen. Dieses gefiel mir dann um Längen besser und schon nach kurzer Zeit merkte ich, wie wenig ich eigentlich von den Geschehnissen des Buches noch im Kopf behalten hatte. Durch den gandiosen Sprecher, der eine sehr angenehme Stimme hat und Emotionen perfekt übermitteln kann, fiel es mir hier deutlich einfacher den Geschehnissen zu folgen. Und so freute ich mich über ein Wiedersehen mit bekannten Figuren, aber auch die neuen Protagonisten sind mir hier sehr ans Herz gewachsen. Vor allem Cordelia konnte mich immer wieder von sich überzeugen, sie ist mutig, stark und loyal, aber auch die anderen Figuren waren nach meinem Geschmack. Der Schreibstil gefiel mir sehr, denn er passt zu der Zeit in der das Buch spielt und auch die Dialoge wirken sehr authentisch. Zudem schreibt die Autorin einfach unglaublich atmosphärisch und voller Emotionen. Zwischendurch gibt es immer mal wieder Rückblenden der Vergangenheit, die im Großen und Ganzen aber viel aus der Gegenwart offenbaren. Viele verschiedene Perspektivwechsel sorgen dafür, dass man hier konzentirert am Ball bleiben muss, aber gelingt einem das, wird man mit einer komplexen und absolut gelungenen Geschichte belohnt. Ich bewundere die Autorin dafür, dass ihr nicht die Ideen ausgehen und wie sie dabei ganze Welten erschafft. Allerdings würde ich diesen Auftaktband niemanden empfehlen, der die anderen Bücher des Shadowhunter-Universums nicht kennt, da man dann noch schwerer den Überblick behalten kann. Als Hörbuch empfand ich das Buch zu keiner Zeit als langweilig und war völlig gefesselt. Das Hörbuch ist spannend und es gibt so einige schockierende Wendungen, sodass ich mich nun sehr auf die Fortsetzung freue. Fazit Ich bin froh, dass ich dieser Reihe noch eine Chance gegeben habe, denn das Hörbuch habe ich geliebt. Die Story ist komplex, spannend und voller überraschender Wendungen. Ich liebe die Ideen der Autorin und auch die Figuren konnten mich hier überzeugen. Allerdings würde ich diesen Auftakt nur jemandem empfehlen, der sich auch im Shadowhunter-Universum auskennt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Cassandra Clare ist eine internationale Bestsellerautorin. Ihre Bücher wurden weltweit über 50 Millionen Mal verkauft und in 35 Sprachen übersetzt. Seit dem Überraschungserfolg der »Chroniken der Unterwelt« waren all ihre Romane große Bestseller. So auch die neueste Serie »Die Letzten Stunden«. Cassandra Clare lebt in Massachusetts, USA.

www.goldmann-verlag.de/CassandraClare.

Zur Autor*innenseite

Johannes Klaußner

Johannes Klaußner, geboren 1985, steht bereits seit seinem achten Lebensjahr vor der Kamera. Zu seinen prägnantesten Rollen zählen u.a. der Concierge Rudolf in Uli Edels »Das Adlon. Eine Familiensaga« oder der vermeintliche Reichstagsbrandstifter Marinus van der Lubbe in Friedemann Fromms »Nacht über Berlin«. Seine junge, dunkle Stimme macht ihn zum beliebten Audiosprecher.

Zur Sprecher*innenseite

Videos

Weitere Downloads der Autorin