Claire
Hexe Claire (© Stephan John)

Woran denken Sie, wenn von »Hexen« die Rede ist? An buckelige Gestalten mit krummen Fingern und langen Nasen? An Frauen, die sich – ganz in Schwarz gekleidet und mit Spitzhut auf dem Kopf – nachts zur Geisterstunde auf ihren Besen durch die Lüfte schwingen? An Krötensuppe und Hexeneinmaleins? Weit gefehlt – die typischen Hexenklischees treffen auf moderne Hexen keineswegs zu.

Hexe Claire zum Beispiel ist eine Person wie du und ich. Lange braune Haare, ebenmäßige Gesichtszüge, modern gekleidet. Sie wuchs auf dem Land inmitten einer reichen Fülle von Bräuchen und Traditionen auf und entdeckte schon früh ihre Begeisterung für das Kartenlegen. Claire hat ihre Berufung zum Beruf gemacht: Heute arbeitet sie hauptberuflich als Kartenlegerin und hat eine Vielzahl an Büchern zu Magie und Hexenkunst verfasst. Eine Übersicht ihrer Bücher und der Werke weiterer moderner Hexen finden Sie in diesem Special. Außerdem erfahren Sie, was es mit dem Begriff Hexe auf sich hat und bekommen einen Zauber für Schutz und Segen in aussichtslos scheinenden Situationen an die Hand.

Was ist eine Hexe?

Viele Menschen stören sich am Begriff Hexe, weil er eine negative Bedeutung haben kann. Schauen wir das mal genauer an. Für das Wort gibt es verschiedene Deutungsmöglichkeiten. Die meisten Herleitungen gehen in Richtung Zaun bzw. Hecke.

Danach ist die Hexe jemand, der auf der Hecke sitzt – symbolisch für einen Menschen, der zwischen den Welten hin und her reisen kann. Hexen als Zauberinnen, Heilerinnen und Wissende gehen in den Fußstapfen der Druiden und Völvas (der germanischen Seherinnen), der Schamaninnen und all der anderen Menschen, die einen Blick hinter den Vorhang der Lebensbühne werfen.
Moderne Hexe oder weise Frau – diese Begriffe werden heute gleichwertig verwendet. Auch Zauberin oder Zauberfrau sind häufige Bezeichnungen. Männer heißen analog Hexer oder Zauberer. Wobei sich viele Hexen oder Hexer nicht viel aus Definitionen und Begrifflichkeiten machen, sondern einfach ihren Weg gehen.

(aus Claire: »Magische Momente für jeden Tag – Der immerwährende Hexenkalender«)

Zitat Juliet Diaz

Die Bücher von Hexe Claire

Aufgewachsen inmitten einer reichen Fülle von alten, geheimnisvollen Bräuchen, interessierte sich Claire schon früh für die spirituelle Kraft der weißen Magie. Heute ist die Lebensberaterin und praktizierende Hexe eine der erfolgreichsten Autorinnen zum Thema Magie. Claire lebt in Leipzig.

1

»DAS MAGISCHE JAHR 2022«

Wir alle brauchen manchmal Hilfe »von oben« und das sprichwörtliche Quäntchen Glück. Der magische Kalender bietet einen Einstieg in die wunderbare Welt der Magie – mit Hintergrundwissen um den rechten Zeitpunkt, mit praktischen Tipps und bewährten Empfehlungen für zauberhafte Rituale zu vielen Anlässen. Dazu gibt es reichlich Platz, um persönliche Termine zu notieren und den Alltag zu organisieren.

Jetzt bestellen

Kalender
€ 9,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,99 [A]* | CHF 15,50* (* empf. VK-Preis)
2

»MAGISCHE MOMENTE FÜR JEDEN TAG«

Mit einer Prise weißer Magie jeden Tag verzaubern – Claires immerwährender Kalender ist ein unverzichtbarer Begleiter für die Hexe von heute. Er inspiriert dazu, dem natürlichen Kreislauf der vier Jahreszeiten zu folgen und die verborgenen Energien besonderer Fest- und Feiertage zu nutzen. Mit magischen Ritualen für jeden Monat sowie zauberhaften Anregungen und praktischen Tipps für jede Woche wird es möglich, die eigenen magischen Kräfte zu entdecken und zu entfalten.

Jetzt bestellen

Taschenbuch
€ 12,99 [D]* inkl. MwSt. | € 12,99 [A]* | CHF 19,90* (* empf. VK-Preis)
3

»HEIMISCHE HEXENKUNST«

Im Laufe vieler Jahrhunderte ist unsere heimische Volksmagie mit Einflüssen aus fernen Ländern zu einer überaus spannenden magischen Tradition verschmolzen, die wohl weltweit ihresgleichen sucht. Diese magischen Kräfte unserer Vorfahren stecken bis heute in unseren Genen, wir müssen sie nur wiederentdecken!
Ob geheimnisvolle Rituale für Glück in der Liebe, alte Zauber für finanziellen Erfolg, Heilkräuteranwendungen für Gesundheit und Wohlbefinden, Orakeltechniken für den Blick in die Zukunft oder schützende Amulette gegen negative Energien: mit vielen praktischen Übungen und Tipps aus dem reichen Fundus der heimischen Magie zeigt Claire, wie wir jeden Bereich unseres Lebens mit einer kleinen Prise Zauberkraft spürbar verbessern können.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Weitere Buchempfehlungen

Juliet Diaz: »Witchery«


In jedem Menschen stecken magische Kräfte! Wie wir sie wecken können, um alle Bereiche unseres Lebens auf zauberhafte Weise zu verbessern, zeigt Juliet Diaz, die bereits in dritter Generation als heilende Hexe wirkt und hier das Wissen ihrer Ahnen weitergibt. Schritt für Schritt führt sie uns in die Geheimnisse der Hexenkunst ein und vermittelt Inspirationen und Tipps, die jeder nutzen kann, um seine magischen Fähigkeiten zum Erblühen zu bringen. Endlich den Traumpartner finden oder gesundheitliche Beschwerden lindern, das Zuhause vor negativen Energien schützen oder im Job erfolgreich durchstarten – mithilfe von Diaz' Heilkräuterrezepten, Zaubersprüchen und Ritualen entsteht der magische Funke, der Wünsche wahr werden lässt.
Der praktische Begleiter für moderne Hexen und alle, die es werden wollen!

Großes Special zu »Witchery«

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Ein Zauber für Schutz und Segen in aussichtslos scheinenden Situationen

Manchmal gibt es Situationen, in denen man einfach nichts mehr an der Richtung einer Entwicklung ändern kann. Vielleicht ist jemand unheilbar erkrankt, vielleicht muss man sich eingestehen, dass eine Insolvenz unausweichlich ist, oder eine Ehe geht unwiederbringlich in die Brüche. Man kann nichts am Verlauf der Dinge ändern, aber das bedeutet zum Glück nicht, dass man nichts tun kann.
Wir verstehen Rituale heute oft als eine Möglichkeit, die Dinge zum Positiven zu beeinflussen, und das können sie natürlich auch sein. Rituale gehen aber noch viel weiter, sie können auch eine Hilfe und Stütze sein, wenn sich an den Umständen nichts ändern lässt. Es ist nicht unwichtig, wie wir durch eine Krise und schwere Zeiten hindurchkommen.

In solchen Zeiten kannst du dich an die Nornen wenden, die Schicksalsfeen oder das Schicksal. Wende dich an die Kraft, die bei dir innerlich ein Glöckchen klingeln lässt, bei der du eine Resonanz spürst. Ich verwende im Folgenden den Begriff Nornen, damit sind aber auch alle anderen Schicksalskräfte gemeint, mit denen du arbeiten kannst.

Die Nornen sind mächtige, ehrwürdige Kräfte. Mächtiger noch als die Götter, deren Schicksal sie ebenfalls weben und bestimmen. Manche Fäden in unserem Leben weben sie straff, diesen Dingen können wir nicht entgehen. Manche Fäden sind locker und beweglich, diese Fäden können wir nehmen und so verflechten, wie es uns gefällt.

Dein Schicksalsgeflecht

→ Nimm für diesen Zauber rote Wolle, sie kann auch mehrfarbig rot sein, beispielsweise pink, rot und orange, das sieht besonders schön aus. Ganz einfaches Rot geht natürlich auch. Nimm vier Äste, ideal wären typische Weltbäume wie die Esche, die Eiche, die Lärche oder die Birke. Es geht aber auch jede andere Form von Zweig oder Ast, auch kleine Bambusstangen, wie man sie in Blumentöpfen verwendet.

→ Binde die Äste wie einen Rahmen zusammen, sodass sich in etwa ein Quadrat ergibt. Das kann die Größe eines Notizzettels haben, es kann aber auch ein großes Geflecht sein, das einen Quadratmeter umspannt. Du kannst jederzeit nacharbeiten, wenn sich dein Empfinden verändert, dies ist ein dynamisches Ritual, das immer weiterwächst und nicht mit einem Mal abgeschlossen ist.

→ Nun verwebst du die rote Wolle in diesem Rahmen zu einem Geflecht. Mach das nach Gefühl, es geht nicht darum, wie es optisch aussieht, sondern dass du mit den Kräften der Nornen in Verbindung kommst. Die Magie liegt im Tun.
Wenn dein Geflecht fertig ist, kannst du es samt Rahmen aufhängen oder an eine passende Stelle legen. Wann immer du magst, hänge Symbole, Wunschzettel oder auch offizielle Papiere, Diagnosen oder Ähnliches hinein. Du kannst dazu aussprechen, was du denkst und fühlst, du kannst aber auch ganz ruhig sein, wenn es so für dich stimmiger ist.



Dein Tun muss nicht »heilig« sein, du befindest dich gerade in einer Krise, da dürfen dich auch mal die Emotionen übermannen. Es sollte einfach ehrlich sein. Wenn du zum Beispiel die ersten zehn Tage lang all deinen Kummer und Frust aussprichst, ist das auch in Ordnung. Du musst für diesen Zauber nichts darstellen, nichts krampfhaft ins Positive ziehen, im Gegenteil: Er hilft dir dabei, das Unabwendbare so stehen zu lassen, wie es ist, und trotzdem hindurchzugehen.

Dieses Ritual ist eine Kommunikation mit den Schicksalskräften des Lebens über Symbole. In schweren Zeiten ist einem nicht immer nach Reden zumute, manchmal lässt es sich auch gar nicht in Worten ausdrücken – und dann können die Hände reden, indem sie die Verbindung zu den spirituellen Kräften herstellen.

Jederzeit kannst du neue Dinge hineinflechten, andere Dinge wieder herausnehmen und dabei möglichst intuitiv vorgehen. Wie gesagt, das ist kein »heiliges« Ritual, sondern ein ehrliches. Du sprichst mit den Nornen, mit Worten, aber auch mit den Händen durch das, was sie tun.
Du kannst diesen Zauber so lange weiterführen, wie du möchtest. Manche wandeln ihn nach einer Weile ab, wenn es leichter wird, und flechten nach der schwierigsten Zeit ein neues Geflecht. Manche lassen es nach einer Zeit los und nehmen alles wieder auseinander. Wichtig ist nur, dass dich dein Schicksalsgeflecht über diese Zeit hinwegträgt.

(aus Claire: »Heimische Hexenkunst«)

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey