Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Joachim Bauer

Wie wir werden, wer wir sind

Die Entstehung des menschlichen Selbst durch Resonanz

(2)
Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das neue große Buch des Bestsellerautors: Die Bedeutung des Selbst für Erziehung, Partnerschaft und Gesellschaft

Neue Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften zeigen: Der Mensch wird ohne ein Selbst geboren. Wie aber entsteht unser Ich, das sich später von anderen Menschen abgrenzen kann? Wie gelingt es uns, ein Ich, Du oder Wir zu denken, zu fühlen, zu erleben? Was macht einen Menschen zum Individuum?

Diesen zentralen Fragen geht Joachim Bauer in seinem neuen großen Werk nach und legt dar, dass unser »wahres Selbst« nicht in uns schlummert wie ein Bodenschatz, der darauf wartet, gefunden und poliert zu werden. Vielmehr ist es das Produkt von Resonanzen – unserer geteilten Erfahrungen, Freuden und Ängste.

Joachim Bauer macht uns bewusst, dass dieses Ich nicht – wie lange angenommen – in Stein gemeißelt ist, sondern im Prozess ständiger Selbst-Konstruktion ein Leben lang in Wandlung bleibt, wachsen und sich verändern kann. In Zeiten grassierender Ichbezogenheit und gesellschaftlicher Strömungen, die Selbstbehauptung durch Abgrenzung gegenüber anderen forcieren, vermittelt Bauer ein neues Bild davon, wie wir werden, wer wir sind, und erklärt, warum wir diesen Weg nur gemeinsam finden.


ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-89667-620-7
Erschienen am  27. May 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Wie wir werden, wer wir sind"

Finde zu dir selbst zurück!

Dr. med. Mirriam Prieß

Finde zu dir selbst zurück!

Das soziale Tier

David Brooks

Das soziale Tier

Weisheit
(3)

Judith Glück

Weisheit

Hört auf zu coachen!
(2)

Svenja Hofert

Hört auf zu coachen!

Wie Kinder heute lernen

Martin Korte

Wie Kinder heute lernen

Meine vielen Gesichter
(4)

Virginia Satir

Meine vielen Gesichter

Den Netten beißen die Hunde

Martin Wehrle

Den Netten beißen die Hunde

Unabhängigkeitserklärung
(1)

Martin Betschart

Unabhängigkeitserklärung

Auf viele Arten anders
(4)

Anne Heintze

Auf viele Arten anders

Je älter desto besser
(1)

Ernst Pöppel, Beatrice Wagner

Je älter desto besser

Selbstvertrauen
(4)

Christian Bischoff

Selbstvertrauen

Mach dein Leben bunt
(6)

Kerstin Werner

Mach dein Leben bunt

Lektionen für ein richtig gutes Leben
(8)

Nono Konopka

Lektionen für ein richtig gutes Leben

Die 7 Schleier vor der Wahrheit

Ruediger Schache

Die 7 Schleier vor der Wahrheit

Mein Weg zu dir

Virginia Satir

Mein Weg zu dir

Der Marshmallow-Effekt

Walter Mischel

Der Marshmallow-Effekt

Alles nur in meinem Kopf
(1)

Dr. Boris Nikolai Konrad

Alles nur in meinem Kopf

Überzeugt!
(2)

Jack Nasher

Überzeugt!

Burn-out kommt nicht nur von Stress

Dr. med. Mirriam Prieß

Burn-out kommt nicht nur von Stress

Die Kunst des Liebens
(3)

Erich Fromm

Die Kunst des Liebens

Rezensionen

Was unser Selbst mit Demenz und Frühgeburt zu tun hat

Von: Andrea Erhard

21.06.2022

Seit ich mich selbst oder mein Selbst wieder gespürt habe, beschäftigt mich immer wieder das Thema wie ich immer wieder und öfter mit meinem inneren Kern verbinden kann. Wie so oft gibt es keine Pauschalanleitung, die für alle Menschen gleichermaßen funktioniert. Mich hat in den letzten Monaten auch interessiert, wie es dazu kommt, dass wir die Verbindung zu unserem Selbst verlieren. Die Frage, wie und wann unser Selbst überhaupt entsteht, habe ich mir ehrlich gesagt, noch nicht gestellt. Durch das Buch „Wie wir werden, wer wir sind – Die Entstehung des menschlichen Selbst durch Resonanz“ habe ich mich erstmals damit beschäftigt und festgestellt, dass in der Frage, welche Faktoren unser Selbst beeinflussen die Antworten zu finden sind, wie wir wieder den Kontakt zu unserem Selbst herstellen können. Wenn wir verstehen, wie wir werden, wer wir sind, können wir auch wieder werden, wer wir waren. Der Autor Joachim Bauer ist als Neurowissenschaftler, Arzt und Psychotherapeut überzeugt davon, dass unser Selbst heil bleibt, es sei denn die psychischen Themen haben sich schon in einem Ausmaß körperlich manifestiert, dass so viele Gehirnzellen im Frontalhirn abgestorben sind, wo unser Selbst beheimatet ist. Die Auflösung des Selbst auf körperlicher Ebene wird gemeinhin als Demenz bezeichnet. Diesen Zusammenhang habe ich erstmals so deutlich in diesem Buch gelesen, ebenso wie die Tatsache, dass alle Menschen als Frühgeburten geboren werden, was für mich sehr entscheidend war um die menschliche Psyche zu verstehen. Im Laufe der Evolution ist das menschliche Gehirn zu groß für den Geburtsvorgang geworden. Folglich wurde die Schwangerschaft verkürzt und der Mensch als Frühgeburt ähnlich wie ein Känguruh geboren. Das macht meiner Meinung nach deutlich, was ein Säugling im ersten Lebensjahr braucht und dass diese Bedürfnisse in unserer modernen Gesellschaft in den seltensten Fällen erfüllt werden. Für alle, die sich nicht nur auf spiritueller Ebene mit dem Selbst beschäftigen möchten, sondern auch daran interessiert sind, welche Verbindungen zur körperlichen Ebene bestehen, am Zusammenhang zwischen unserem Selbst und psychischen und körperlichen Krankheiten, wird dieses Buch ein Augenöffner sein.

Lesen Sie weiter

Wichtige Erkenntnisse für unsere Gesellschaft

Von: Manja Kendler

03.01.2020

Woher kommt so was wie Ablehnung oder Fremdenhass? Was macht eine Kultur aus? Wie entstehen Beziehungen? Warum gehen sie schief? Was motiviert uns und was hemmt uns? Wie kommen wir aus Krisen heraus und wie sind wir da hineingeraten? Wie entstehen Projektionen oder ein überhöhtes Selbstbewusstsein und warum brauchen wir jetzt Empathie? Die Gesellschaft hält kaum tatsächlich vor unserer Wohnung an. Sie dringt sich durch unsere Lebensumstände direkt und feinstofflich. Warum alles zusammenhängt und Egomanie sowie Narzissmus, teils natürlich, teils toxisch und manipulierend in unserem Resonanzraum wütet, betrachtet Bauer in diesem Werk näher. Dabei wird deutlich: Das Potenzial ist bedroht und das nimmt uns Raum und Luft zum Atmen sowie kluge Einsichten, schreibt Joachim Bauer. Zeit sich genauer anzuschauen, was dieses Potenzial ausmacht, was es fördert und bedroht. Dabei schaut er auf verschiedene Bereiche, wie Kindheit, Liebe, Geschichte, Gesellschafts- und Persönlichkeitsentwicklung. Was spiegelt uns, wo spiegeln wir uns? Welche Rolle nehmen missbräuchliche Beziehungen ein? Warum kann die Psyche kaum alles allein gutheißen und regeln? Wo liegen die Herausforderungen der Zukunft. In diesem Buch nimmt sich er sich Zeit für Studienergebnisse und seine Erkenntnisse . Es ist, als ob er dies bewusst nutzt, einen Resonanzraum zu erschaffen, indem viele Menschen ihre Grenzen überprüfen und andere verstehen können. Das Individuum ist bedroht, die Neurowissenschaft und Sozialforschung schlägt erneut den 5 vor 12 Alarm, dieses Buch sensibilisiert, weckt auf und beinhaltet mehr als Lösung, wenn nicht den Unterschied. Falls Du Dich fragst, wie der aktuelle Stand der Neurowissenschaft und die feinen Einsichten des Autors uns dabei unterstützen und schützen können uns selbst zu vernichten und einzuzäunen, ist dieses Werk ein großer Schlüssel, sehr komplexe Vorgänge politisch und zwischenmenschlich zu verstehen und aktiv selbst zu gestalten. Es ist selten das Problem, was die Lösung beinhaltet. Mehr so: ‚outside the box‘ Einstellung zum Thema sowie fehlendes Einfühlungsvermögen erkennen. Narzissmus und psychopathischen Beziehungen sind ebenfalls ein Teil des Inhaltes wie biologische Zusammenhänge des Spiegelns unserer Umwelt. Pädagogik, Selbstkonstruktion, Manipulation, Gaslighting, Traumaverarbeitung, Arbeit und Selbstfürsorge und eben was die Resonanz für eine Einfluss hat, sind wesentliche Themen und somit dieses Werk – ein absoluter Herzenstipp im Buchklub des Schutzgartens dem Ratgeber für Menschen – in und nach narzisstischer Gesellschaft.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Prof. Dr. med. Joachim Bauer ist Neurowissenschaftler, Arzt und Psychotherapeut. Nach erfolgreichen Jahren an der Universität Freiburg lehrt und arbeitet er heute in Berlin. Für seine Forschungsarbeiten erhielt er den renommierten Organon-Preis. Er veröffentlichte zahlreiche Sachbücher, u. a. »Warum ich fühle, was du fühlst«. Zuletzt erschienen bei Blessing/Heyne der SPIEGEL-Bestseller »Selbststeuerung – Die Wiederentdeckung des freien Willens« (2015), »Wie wir werden, wer wir sind – Die Entstehung des menschlichen Selbst durch Resonanz« (2019) und »Fühlen, was die Welt fühlt« (2020).

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors