Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Steinalt (und kein bisschen langweilig)

Bilderbuch ab 4 Jahren. Mit einer Zeittafel vom Urknall bis heute

Mit Illustrationen von Deb Pilutti
Ab 4 Jahren
(9)
HardcoverNEU
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Erdgeschichte für die Allerkleinsten

Steinalt, der alte Stein, liegt schon ewig auf der Lichtung. Seine Freunde, Kiefer, Marienkäfer und Kolibri sind sich sicher, dass ihm schrecklich langweilig sein muss. Verglichen mit den Abenteuern, die selbst die Kiefer erlebt, wenn der Wind ihre Äste zum Tanzen bringt, kann Steinalt sich nicht mal von der Stelle rühren. Doch als er zu erzählen beginnt, staunen die Freunde. Denn Steinalt hat mehr erlebt als sie alle zusammen – Vulkane, Dinosaurier, Eiszeiten und und und!

»Ein bezauberndes Bilderbuch für alle ab vier Jahren mit der weisen Botschaft, dass der Schein mitunter trügt.«

Münchner Merkur über »Steinalt (und kein bisschen langweilig)« (28. April 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Anne Brauner
Originaltitel: OLD ROCK (IS NOT BORING)
Originalverlag: Putnam/Penguin US
Mit Illustrationen von Deb Pilutti
Hardcover, Pappband, 48 Seiten, 24,0 x 30,0 cm
Mit fbg. Illustrationen
ISBN: 978-3-570-17760-0
Erschienen am  19. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Eine gefühlvolle Geschichte über Geschichte.

Von: pandanakids

27.04.2021

Ein Buch über einen Stein. Zugegeben klingt das erst einmal so richtig langweilig. Aber wie der Titel des Buches schon verrät, ist es kein bisschen langweilig. Ich bin gespannt und kann es kaum erwarten das Buch in meinen Händen zu halten. Tasten, fühlen, spüren Das Kinderbuch hat eine tolle Größe und ist nicht zu dick. Der Aufdruck auf dem Deckel fühlt sich glatter an und Kinder haben bereits hier etwas zu entdecken. Es macht Spaß mit den Händen über den Einband zu gleiten und die unterschiedlichen Oberflächen zu erfühlen. Wir haben damit einige Zeit verbracht. Sind alle Buchstaben mit den Findern nachgefahren, die Äste der Kiefer usw. Die Rückseite des Buches ist dagegen einheitlich glatt. Die beiden Seiten zu vergleichen hat erstaunlicher Weise mehr Zeit in Anspruch genommen als ich erwartet hätte. Das liegt aber auch sicherlich an den Bildern in denen es viele Kleinigkeiten zu entdecken gibt. Nehmt euch also Zeit bevor ihr das Buch aufschlagt. Ein alter Stein erzählt Die Geschichte von Steinalt dem Stein beginnt. Die Schrift ist angenehm groß und die Textpassagen pro Seite kurz gehalten. Der Schreibstil ist sehr melodisch, fast schon wie Reime geschrieben, was es sehr angenehm macht vorzulesen. Neben Steinalt lernen wir noch die Kiefer, den Marienkäfer und den Kolibri kennen. Die Tiere finden, dass es furchtbar langweilig sein muss ein Stein zu sein. Tag für Tag sitzt er am selben Fleck. Die Tiere und auch die Kiefer erzählen kurz, warum es langweilig sein muss als Stein und was sie selbst erleben. Der Kolibri kann fliegen - aber Steinalt ist auch schon geflogen. Der Marienkäfer sieht von den höchsten Ästen der Bäume die tollsten Sachen. Steinalt hat auch schon tolle Sachen gesehen und beginnt zu erzählen. Die Tiere sind beeindruckt. Nur die Kiefer nicht. Der ist das alles schon zu lange her und erzählt wie sie im Wind tanzen kann. Getanzt hat Steinalt noch nie - aber Purzelbäume hat er geschlagen. Das findet die Kiefer toll. Doch wie ging es weiter? Steinalt erzählt seine Geschichte weiter und auch wie er Kiefer hat groß werden sehen. Steinalt ist also tatsächlich schon steinalt. Aber kein bisschen langweilig. Am Ende des Buches gibt es noch eine Zeittafel. Steinalts Reise auf einen Blick. Das Buch ist eine ganz wunderbare Art Kindern zu erklären wie alt die Welt bereits ist und was so alles passiert ist. Die Buchseiten sind zauberhaft illustriert und man kann richtig viel Zeit pro Seite verbringen. Die Bilder sind voller Details und lassen die Fantasie von Kindern nur so sprudeln. Mir wurden ganz schnell eigene Geschichten zu den Bildern erzählt und auch viele Fragen gestellt. Dinos und Mammuts waren bisher noch kein Thema bei uns und völlig neu. Steine rocken! Ja und wie! „Steinalt“ ist eine gefühlvolle Geschichte über Geschichte. Bei uns sind Steine seitdem sehr beliebt, und wir haben mittlerweile ganze Berge zuhause.

Lesen Sie weiter

Definitiv ein Buch mit Mehrwert!

Von: Bianca G.

23.04.2021

Steinalt ist ein Stein, der einfach nur so daliegt und sich langweilt. Das meinen zumindest der Marienkäfer, der Kolibri und die Kiefer! Immerhin sieht die Kiefer weit und lässt ihre Äste gerne im Wind tanzen und der Kolibri und der Marienkäfer können fliegen und haben schon so einiges von der Welt gesehen. Einfach nur so rumzuliegen muss doch schrecklich langweilig sein! Doch Steinalt belehrt sie eines Besseren! Steinalt ist nämlich schon 1,8 Milliarden Jahre auf der Erde und erzählt den Dreien von seiner langen Reise bis hin zu dem schönen Fleck wo er nun liegt! Er ist geflogen, ist auf einem Berg gewesen, hat Purzelbäume geschlagen und sogar Dinosaurier kennengelernt. Die Kiefer, der Kolibri und der Marienkäfer staunen und erkennen das Steinalt schon vieles gesehen und erlebt hat – sogar mehr als alle drei zusammen! Ein wirklich tolles Buch mit coolen Illustrationen! Meinem 5-jährigen gefällt es richtig gut. Kleine Leser lernen hier mal auf eine andere Weise etwas über Geschichte und auch ich staunte nicht schlecht darüber wie alt denn schon so ein Stein sein kann! Definitiv ein Buch mit Mehrwert, das zum Nachdenken anregt und auch Spaß macht! Zudem finde ich, dass die Geschichte auch gut zu den Menschen passt. Für so (kleine) Kinder wirken die (Ur)Großeltern oftmals auch schon richtig alt und manchmal auch ein klein bisschen langweilig! Doch auch die (Ur)Großeltern sind schon „lange“ auf der Welt und haben schon sehr viel gesehen und erlebt! Man muss ihnen nur zuhören und wird so auf jeden Fall auch Interessantes, Spannendes und Faszinierendes erfahren.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Deb Pilutti ist Autorin und Illustratorin zahlreicher Bilderbücher und wurde für ihre Werke bereits vielfach ausgezeichnet. Zu »Steinalt (und kein bisschen langweilig)« wurde sie durch die Skizze von einem Stein mit einem Gesicht inspiriert. Er sah aus, als könnte er eine Figur in einem Buch werden. Doch Deb verwarf den Gedanken, weil sie dachte, dass Steine nichts tun, außer herumzuliegen, und das sei zu langweilig. Nach intensiverem Nachdenken hatte sie dann doch die Idee, wie sie die Geschichte des alten Steins zum Leben erwecken könnte. Die Künstlerin lebt mit Mann und Hund in Ann Arbor, Michigan.

© Kirbi Fagan
Deb Pilutti

Anne Brauner studierte Romanistik, Germanistik und Geschichte. Sie übersetzt seit vielen Jahren Literatur aus dem Englischen, Französischen und Italienischen.

Zur Übersetzer*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Eine clevere, spannende Geschichte über die Tiefen der Zeit ... Tolles Bilderbuch!«

(13. Oktober 2019)

»Dieses Sachbilderbuch ist perfekt für die Vor- und Grundschule und wird Kinder begeistern.«

School Library Journal, starred review (01. Januar 2020)

»Der alte Stein ist zufrieden mit seinem Los – und er ist alles andere als langweilig!«

School Library Journal, starred review (01. Januar 2020)

»Ein tolles und zauberhaft illustriertes Bilderbuch mitsamt Sachinformationen.«

»Ein witziges Buch, welches sogar mich zum Nachdenken anregt, wie alt denn ein Stein sein kann.«

»›Steinalt‹ ist eine gefühlvolle Geschichte über Geschichte.«