Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

So schweige denn still

Thriller

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Reden ist Silber...

Die Investigativjournalistin Gina Kane bekommt eine verstörende Nachricht: Eine Person namens CRyan enthüllt, dass sie in ihrer Firma, einem großen Nachrichtensender, »schreckliche Erfahrungen« gemacht habe. Und sie sei nicht die einzige. Jeder Versuch Ginas, mit CRyan Kontakt aufzunehmen, scheitert jedoch. Nach endlosen Recherchen entdeckt Gina den tragischen Hintergrund: CRyan ist vor Kurzem bei einem Jet-Ski-Unfall ums Leben gekommen. Doch die Hintergründe ihres Todes sind sehr merkwürdig. Also forscht Gina nur mit noch größerem Nachdruck – und stößt auf eine entsetzliche Spur.


Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: Kiss The Girls And Make Them Cry
Originalverlag: SImon & Schuster
Hardcover mit Schutzumschlag, 432 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27270-5
Erschienen am  02. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Gelungener Thriller

Von: Katy15986

02.04.2021

"So schweige denn still" ist der letzte Thriller der Anfang 2020 verstorbenen Autorin Mary Higgins Clark und auch der Erste den ich gelesen habe. Journalistin Gina Kane bekommt eine Nachricht von einer Person mit dem Pseudonym CRyan. Laut dieser hatte sie ein schlimmes Erlebnis während ihrer Arbeit beim beliebten Nachrichtensender REL News. Es gibt noch weitere Opfer. Kurze Zeit später kommt die junge Frau unter mysteriösen Umständen ums Leben und Gina glaubt nicht an einen Zufall. Doch je mehr sie recherchiert desto mehr Verstrickungen und Vertuschungen kommen ans Licht und Gina muss schon bald um ihr Leben fürchten. Großartige Schreibleistung! Der Thriller ist sehr spannend und trotz des brisanten Themas stehen die Ermittlungen im Vordergrund. Teilweise waren die Szenen etwas in die Länge gezogen aber dafür war der nächste Abschnitt umso interessanter. Ich werde auf jeden Fall noch andere Werke der Autorin lesen.

Lesen Sie weiter

Lässt sich richtig gut lesen, hätte aber etwas mehr Spannung vertragen.

Von: DamarisDy

24.02.2021

Ich habe mich sehr über das Buch "So schweige denn still" von Mary Higgins Clark gefreut, welches mir vom Bloggerportal der Penguin Random House Verlagsgruppe als kostenfreies Bloggerexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle dafür, selbstverständlich wird meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst. Es handelt sich hierbei um mein erstes Buch der Autorin, die mittlerweile leider schon verstorben ist und bereits sehr viele Thriller herausgebracht hat. Sowohl die Inhaltsangabe, als auch das Cover, sprachen mich bei diesem Buch sehr an und nun startete ich es gespannt zu lesen. In dem Thriller geht es um die Journalistin Gina, die eine mysteriöse Nachricht erhält, die darauf schließen lässt, dass es bei einer Firma, einem bekannten Nachrichtensender, nicht mit rechten, unehrenhaften Dingen zugeht. Ehe sie den Adressaten sprechen kann, muss sie allerdings feststellen, dass dieser unter fragwürdigen Umständen gestorben ist. Doch weitere Personen kommen ins Spiel, die Gina's Bild mehr und mehr klären und in eine ungeahnte Richtung lenken... Mary Higgins Clark schreibt ihr Buch aus unterschiedlichen Perspektiven in der dritten Person im Präteritum, was wir einen guten Überblick über die verschiedenen Personen und deren Funktionen verschafft. Hauptsächlich darf ich als Leserin aber hinter die Fassade von Gina blicken, mit der der erste Teil der Geschichte startet und es nur um ihre Sichtweise und Erlebnisse geht. Das Buch ist insgesamt in drei Teile gesplittet. Im zweiten Teil erhält der Leser sehr viele Informationen durch verschiedene Mitarbeiter des Nachrichtensenders, Teil 3 vermischt sich dann sehr viel mit den Ermittlungen von Gina. Das finde ich ganz gut und erfrischend gelöst. Besonders schön finde ich, dass sich die Kapitel teilweise extrem kurz halten und mich somit total zügig durch das Buch tragen. Die verschiedenen Perspektiven machen extrem neugierig und werfen immer wieder neue Fragen in mir auf. Doch leider ist schnell klar, wer hier zu den "Bösen" gehört und was hier tatsächlich von statten geht. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Gina a. dahinter kommt und es b. auch belegen kann. Somit fehlt es an Spannung, zumal es auch erst kurz vor Ende der Geschichte zu einem spannenden Showdown kommt, der mich wirklich kurzweilig mitreißt. Alles andere liest sich eher wie ein seichter, aber sehr gut geschriebener Krimi. Mir gefallen die Charaktere, vor allem Gina gewinne ich mit der Zeit lieb, auch wenn sie definitiv ihre Eigenheiten hat, die sie aber wiederum wieder besonders machen. Doch ihr Herz ist wahrlich am rechten Fleck, das ist für mich deutlich zu spüren. Der Schreibstil war meiner Meinung nach sehr flüssig und detailliert, aber nicht zu ausufernd. Gerade der Perspektivwechsel von nicht zu vielen Personen – es bleibt also noch überschaubar – und die kurzen Kapitel haben mir wirklich sehr gut gefallen. "So schweige denn still" geht auf jeden Fall ein Stück weit unter die Haut und ist von der Grundidee echt super, zudem liest sich alles auch total leicht, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages beende. Doch es hätte deutlich mehr Spannung vertragen können. Somit vergebe ich für diesen Kriminalroman 4 Sterne und eine Lese- bzw. Kaufempfehlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mary Higgins Clark (1927–2020), geboren in New York, lebte und arbeitete in Saddle River, New Jersey. Sie zählte zu den erfolgreichsten Thrillerautorinnen weltweit. Ihre große Stärke waren ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führte Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den begehrten »Edgar Award«. Sie starb am 31. Januar 2020 im Kreis ihrer Familie.

Zur Autor*innenseite