Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

,

Jenseits des Abgrunds

Roman über den Sinn des Lebens

Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Berührend und nach einer wahren Begebenheit

»Das Lied des Abgrunds zeigt uns genau den Weg, den wir verfolgen müssen, um mit der Sonne zu verschmelzen.«

Toni ist unterwegs, um die Asche seines verstorbenen Bruders Jonathan in den Bergen zu verstreuen. Auf der langen Fahrt dorthin gelangt er an eine steile Felsenklippe. Ganz in der Nähe lebt zurückgezogen Kosei-San, ein alter Japaner. Er weiß, dass viele, die dort stehen, verzweifelt sind und sich in die Tiefe stürzen wollen. Und so lädt er Toni zu einer Tasse Tee in seine Hütte ein. Toni folgt der Einladung des Alten, nicht ahnend, was ihn erwartet. Und so entspinnt sich ein wunderbarer Dialog über den Sinn des Lebens.

Eine berührende Geschichte über das Abenteuer des Lebens, basierend auf einer wahren Begebenheit.


Aus dem Spanischen von Maria Hoffmann-Dartevelle
Originaltitel: Un té en el fin del mundo
Originalverlag: Paidós Ibérica, Planeta
Hardcover mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-424-35114-9
Erschienen am  22. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Der Sinn des Lebens

Von: Christine S.

19.06.2021

Ich bin begeistert von diesem Buch - man kann nicht aufhören zu lesen. Die Zeremonie des Teetrinkens verlangsamt die Handlung, und man wartet geduldig wie es weitergeht. Die Suche der Urne ist eigentlich zweitrangig. Sie führt durch die Handlungen, Erlebnisse, Erfahrungen. Man hinterfragt seinen eigenen Lebensstil und wünscht sich eine Veränderung. Was ist wichtig in diesem Leben? Das Ende ist sehr berührend und man freut sich mit der Tochter. Sehr empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch mit Tiefgang

Von: eulege

09.06.2021

Was für ein wunderbares Buch! Mir persönlich gefallen Erzählungen, die Lebensweisheiten bereit halten. Sehr gern lese ich Bücher, die etwas zu sagen haben, ohne direkt in wissenschaftliche Abhandlungen zu verfallen. Zum Inhalt: Toni, gerade von einem persönlichen Schicksal heim gesucht, hadert mit seinem Leben. Es kommen Zweifel an dem Miteinander mit seinem verstorbenen Bruder. Nun will er wenigstens die Asche seines Bruders in den Bergen verstreuen, wie der es gewollt hatte. Auf dem Weg dorthin geschehen allerlei Begegnungen, die wegweisend sein werden. Toni wird mit Schicksalen konfrontiert, die ihm am Ende dem Sinn des Lebens ein Stück näher bringen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Das Buch hat auch mich zum Nachdenken über den Sinn des Lebens angeregt. Der Schreibstil ist angenehm. Das Buch lässt sich prima lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ángeles Doñate ist in Barcelona geboren und aufgewachsen und studierte Publizistik. Der erste ihrer Romane „Der schönste Grund, Briefe zu schreiben“ erschien 2017. Er wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt und ein internationaler Erfolg.

Francesc Miralles (geb. 1968 in Barcelona) ist Journalist, Romanautor, Übersetzer und Musiker. Zahlreiche seiner Romane und Sachbücher sind internationale Bestseller.

Zur Autor*innenseite

Ángeles Doñate ist in Barcelona geboren und aufgewachsen und studierte Publizistik. Ihr erster Roman „Der schönste Grund, Briefe zu schreiben“ erschien 2017. Er wurde ein internationaler Erfolg und in mehr als zehn Sprachen übersetzt.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren