Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mary Lawson

Im letzten Licht des Herbstes

Booker Prize Longlist 2021: Roman

Im letzten Licht des Herbstes
Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die kanadische Bestsellerautorin verknüpft drei Schicksale zu einem hoffnungsvollen und zutiefst menschlichen Roman

In der idyllischen Kleinstadt Solace ist ein Teenager spurlos verschwunden. Die siebenjährige Clara ist untröstlich und wartet seit Tagen am Fenster auf die Rückkehr ihrer Schwester. Zu allem Unglück liegt auch noch ihre geliebte Nachbarin, die alte Mrs. Orchard, im Krankenhaus. Eines Abends zieht nebenan ein Fremder ein. Liam Kane wurde das Haus von Mrs. Orchard geschenkt, obwohl er kaum Erinnerungen an sie hat. Ist hier, im Norden Ontarios, ein Neuanfang für ihn möglich? Nach und nach erinnert sich Liam an seine eigene, von Verlust geprägte Kindheit. Und auch Mrs. Orchard stellt sich ihrer Vergangenheit. Denn vor dreißig Jahren gab es einen Vorfall, der für zwei Familien tragische Folgen hatte.



»Es ist eine Freude, Lawsons Bücher zu lesen … sie sind menschlich, weise und voller Empathie.« The Times

»Wie lernen wir zu vertrauen? Was sind wir bereit aus Liebe zu tun? Das sind die großen Fragen, die Lawson ... auf kleine Antworten runterbricht. Einfach. Gut.«

Andrea Huss, Emotion (18. October 2021)

Aus dem Englischen von Sabine Lohmann
Originaltitel: A Town Called Solace
Originalverlag: Chatto
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-453-27357-3
Erschienen am  30. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Ontario, Kanada

Rezensionen

Lüthy + Stocker AG

Von: Shanna Furrer aus Wallisellen

09.05.2022

Ich habe es bereits gelesen und fand es ein wunderschönes Buch! "Im letzten Licht des Herbstes" war ein perfekter Start in den Herbst. Es war so herbstlich ruhig und warm aufgebaut, da fühlte ich mich schön wohl. Die Autorin schreibt mit so viel Empathie und Herzenswärme über ihre Figuren, wie sie Trost suchen und Hoffnung gewinnen, dass ich mich mit ihrer Sprache sehr wohl fühlte. Kann ich jedem ans Herz legen :-)

Lesen Sie weiter

Köhl. Die Buchhandlung Inh. Rolf Köhl

Von: Brigitte Drees aus Erftstadt-Lechenich

14.01.2022

Ewig diese Trittbrettfahrertitel nach den „Flusskrebsen“ und jetzt lese ich und staune ich und bin völlig glücklich mit diesem wunderbaren Buch! Das ist der legitime Vorgänger und damit 100%ig glaubwürdig!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mary Lawson, aufgewachsen in Ontario, lebt seit 1968 in Surrey, England. Mindestens einmal im Jahr reist sie in ihre Heimat Kanada. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Ihr Debüt »Rückkehr nach Crow Lake« war ein internationaler Erfolg und wurde in 20 Länder verkauft. 2006 wurde sie für den Booker Prize nominiert. Ihr neuester Roman, »Im letzten Licht des Herbstes«, ist in Kanada ein Bestseller.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Es ist beeindruckend, wie Mary Lawson diesen Ort ... nicht nur beschreibt, sondern uns Leser*innen mühelos mitten hineinzieht mit ihrem warmen Blick auf all die Charaktere ...«

Angela Wittmann, Brigitte (10. November 2021)

»Es ist die … Qualität dieses Romans, dass er an keiner Stelle eine rosa Brille aufzieht. ... Vielmehr klingen die Dinge an, mit Nuancen und Zwischentönen.«

Sylvia Staude, Frankfurter Rundschau (18. November 2021)

»[Die Geschichte] spielt an einem abgelegenen Ort in den Wäldern von Nord-Ontario, in den uns die Autorin mühelos hineinzieht mit ihrem warmen Blick auf all die Charaktere, die dort leben.«

Brigitte Woman (03. November 2021)

»Ein richtiger Page-Turner, der alles mitbringt, was gute Literatur ausmacht. … Spannend und mit einem ganz tollen, spezifisch kanadischen Humor.«

»Ein wunderbarer Roman voller Wärme, Mitgefühl und Zuversicht, der aber nie ins Triviale abgleitet. ... einer der besten Romane dieses Jahres - sehr empfehlenswert!«

»Mary Lawson verknüpft einfühlsam und spannend Kindheitserinnerungen, Kleinstadtdrama und menschliche Schicksale. … Ein toller Roman über Familie, Liebe und die Kraft des Neuanfangs.«

Für Sie (29. September 2021)

» ... (eine) dicht gewebte Handlung, in der die Themen Familienbande, Konfrontation mit der eigenen Erinnerung und Verantwortung im Mittelpunkt stehen.«

Bücher Magazin (18. October 2021)

»... drei Schicksale verknüpft Mary Lawson zu einem leisen, anrührenden Drama.«

Flow (18. October 2021)

»Voller Zuversicht.«

Neues für die Frau (14. September 2021)

»Mary Lawson berührt uns mit Im letzten Licht des Herbstes

Lisa (01. September 2021)

»Der Roman ist ein Meisterwerk …«

Stadtgespräch Osnabrück (18. October 2021)

Weitere Bücher der Autorin