Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

GIER - Wie weit würdest du gehen?

Roman
Der neue Bestseller vom Blackout-Autor

Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Höher, schneller, weiter ... Bis eine gewaltige Krise ALLES infrage stellt!

Ein rasanter Thriller, der den Finger auf den wunden Punkt unserer Gesellschaft legt, vom »Meister der düsteren Vision.« ZDF
»Stoppt die Gier!«, rufen sie und »Mehr Gerechtigkeit!«. Auf der ganzen Welt sind die Menschen in Aufruhr. Sie demonstrieren gegen drohende Sparpakete, Massenarbeitslosigkeit und Hunger – die Folgen einer neuen Wirtschaftskrise, die Banken, Unternehmen und Staaten in den Bankrott treibt. Nationale und internationale Konflikte eskalieren. Nur wenige Reiche sind die Gewinner. Bei einem Sondergipfel in Berlin will man Lösungen finden.
Der renommierte Nobelpreisträger Herbert Thompson soll eine Rede halten, die die Welt verändern könnte, denn angeblich hat er die Formel gefunden, mit der Wohlstand für alle möglich ist. Doch dazu wird er nicht mehr kommen. Bei einem Autounfall sterben Thompson und sein Assistent – aber es gibt einen Zeugen, der weiß, dass es Mord war, und der hineingezogen wird in ein gefährliches Spiel. Jan Wutte will wissen, was hinter der Formel steckt, aber die Mörder sind ihm dicht auf den Fersen …

»Eine rasante Flucht durch die Berliner Hausbesetzer-Szene und Nobelhotels hält den Leser über 448 Seiten in Atem. Die komplexe Wirtschaftstheorie der britischen Wissenschaftler hat Elsberg dafür in eine simple Bauernfabel verpackt.« Deutschlandfunk Kultur

Lesen Sie auch:

Blackout. Morgen ist es zu spät.
Zero. Sie wissen, was du tust.
Helix: Sie werden uns ersetzen.
Der Fall des Präsidenten

»Ob man Marc Elsbergs Krimis wie getarnte Sachbücher liest, wie ein Kritiker einmal geschrieben hat, oder doch nur als reine Unterhaltung, bleibt einem selbst überlassen. Sicher ist, der Mann beherrscht sowohl das eine als auch das andere.«

Sophie Weilandt/3sat Kulturzeit

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 39 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-7645-0632-2
Erschienen am  25. February 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Marc Elsberg: GIER als Taschenbuch

Rezensionen

Vielen Dank für die Bücher, vielen Dank für das Lesevergnügen

Von: Willi Hamburger

03.12.2020

Sehr geehrter Herr Elsberg, das Buch Gier wurde mir von einem Freund empfohlen. Ich habe es mit großer Begeisterung verschlungen. Genauso wie gleich daruf die drei anderen. Ich bewundere Sie für die Spannung die sie erzeugen können und für die penible Recherche mit der sie alle Ihre Themen bearbeiten. Vor allem liebe ich den positiven Grundtenor Ihrer Geschichten und ihr Menschen- wie auch Gesellschaftsbild. Jeder Ihrer Charaktere ist vollwertiges Mitglied der Menschheitsfamilie. Ich bedanke mich für die schönen Bücher und die schönen Stunden, die ich damit erleben durfte. Ich habe mich mit 5 Sternen der Bewertung entledigt, weil ich der Meinung bin, dass ich sagen kann ob mir etwas gefällt oder nicht. Doch ob es gut oder schlecht ist muss jeder für sich selbst herausfinden. Es gibt schon genug Menschen die meinen genau zu wissen, wie die Welt funktioniert. Machen sie weiter so. ich freue mich schon auf Ihr nächstes Buch obwohl ich mir kaum vorstellen kann worum es da gehen sollte. Bei Ihrem Buch Helix ist mir der Gedanke gekommen ob nicht ein Wettkampf zwischen einer digitalen künstlichen Intelligenz und einer biogenetisch geboosteten spannend sein könnte. Aber das ist nur so ein Gedanke dem ich selbst nachhänge. Auf jeden Fall vielen Dank und noch viele weitere spannende und gute Bücher. Beste Grüße von einem glücklichen Leser

Lesen Sie weiter

Biblisches Thema, interessant aktualisiert

Von: Andeu Ginestet

03.10.2020

Lieber Herr Elsberg, mit Interesse habe ich Ihren Roman gelesen. Ihren Roman als Dystopie zu bezeichnen ist kurz gegriffen, aber ich zolle Ihnen Anerkennung, weil Sie gekonnt der dunklen morbiden Wiener Tradition folgen, die ich aus den Cafes in Wien und nur allzu gut kenne. Die UNO Insel in Wien ist übrigens eine interessante Kulisse, ebenso wie die eine oder andere Villa in edlen Wiener Vierteln, in der the who is who sich trifft. Ihre Eingangsszene, die Ermordung des Wirtschaftsnobelpreisträgers, Herbert Thompson dem eigentlichen Helden, ist gut gewählt und interessant, weil der eigentliche Held langweilig wäre und so den Nebenschauspielern eine primäre Rolle zukommt. Den 18 jährigen angehenden Krankenpfleger als Leitfigur zu nehmen, der seiner Intuition folgt, finde ich gut. Wenigstens einer, der seiner Intuition folgt. Die erste Mordszene ist Realitätsnahe, wie einige andere Szenen. Politisch aktive Personen erleben oft genug ähnliche Szenen, und ich schreibe aus Erfahrung. Viele andere Elemente sind dem Genre Roman zuzuschreiben. Die Kopplung von Gier, Mathematik und Zukunftsentwicklung ist aktueller denn ja. Künstler und stille Diplomaten können Ihnen sicher viele Hinweise liefern, und aufzeigen, wie die Gedankenwelt von Intellektuellen synchron und in Resonanz gebettet zusammenpasst, und sie darin zu bestätigen weiter zu schreiben. Da Sie nicht nur ein Buch schreiben, sondern Themen in einzelnen Büchern abhandeln, finde ich es angemessen, dass sie das Thema Kooperation exemplarisch isolieren. Das Thema KI z.B. dürfte Ihnen auch sehr zusprechen, auch wenn es ein wenig ausgelutscht ist. In Zusammenhang mit dem Ausrollen von Industrie 4.0 dürfte es interessant werden. Andere Autoren arbeiten ebenso an diesen Themen und so werden wir spannende literarische Momente erleben, die in der Noossphäre zusammenkommen. Gehen wir davon aus, andere Personen liefern Ihnen Hinweise dazu, was in Zusammenhang mit ihrem Ansatz noch interessant ist und als Romanvorlage dienen kann. Das Novum besteht darin die Probleme von morgen spannend zu artikulieren. Ich wünsche Ihnen weitere kreative Impulse und eine gute Inspiration. Andreu Ginestet

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX wurde er zum Meister des Science-Thrillers. Mit GIER lieferte er einen spannenden Thriller und zugleich eine Kritik des allgegenwärtigen Wettbewerbs, mit DER FALL DES PRÄSIDENTEN einen fesselnden Politthriller. Marc Elsberg hat sich als gefragter Gesprächspartner für Politik und Wirtschaft etabliert.

Zur Autor*innenseite

Events

06. Juli 2021

Marc Elsberg liest im Rahmen der Kriminacht Lenzing

19:00 Uhr | Lenzing | Lesungen
Marc Elsberg
Der Fall des Präsidenten

02. Apr. 2022

Lesung mit Marc Elsberg

19:30 Uhr | Alkoven | Lesungen
Marc Elsberg
Der Fall des Präsidenten

03. Apr. 2022

Marc Elsberg liest im Rahmen des "Literaturfrühstück"

10:00 Uhr | Wels | Lesungen
Marc Elsberg
Der Fall des Präsidenten

Videos

Links

Pressestimmen

»Nun hat der Meister der düsteren Vision mit ›GIER‹ erstmals ein gesellschaftspolitisches Thema aufgegriffen. […] Der Thriller unterhält fesselnd.«

ZDF „Mittagsmagazin“ (22. February 2019)

»Marc Elsberg gelingt ein spannender Thriller mit aktuellen zeitpolitischen Bezügen.«

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (02. March 2019)

»Marc Elsberg ist ein Experte für beklemmende Wissenschafts- und Technik-Thriller.«

Brigitte

»Ein rasanter Ökonomie-Thriller.«

freundin (06. February 2019)

»Mit GIER ist Marc Elsberg ein mitreißender Krimi gelungen, der unser Verständnis von Wirtschaft völlig auf den Kopf stellen könnte.«

ORF ZIB1 (04. March 2019)

»Keiner schreibt derzeit fesselndere Gesellschafts-Thriller als der Wiener Autor Marc Elsberg.«

Express

»Akribie ist bei Elsberg eine Spielart von Leidenschaft. Er verbreitet in seinen Büchern keine ungesicherten Tatsachen, seine Erzählstoffe sind gründlich recherchiert.«

Profil (23. June 2019)

»Elsberg verknüpft Fiktion und Realität zum spannenden Plot.«

Hamburger Abendblatt

»Bestseller-Autor Marc Elsberg hat sich für seinen neuen Page-Turner wieder ein brisantes aktuelles Thema ausgesucht: das Ungleichgewicht in der kapitalistischen Gesellschaft.«

Kronen Zeitung (08. March 2019)

»Marc Elsberg verpackt das unglaublich unterhaltsam. […] Am Ende des Buches, da guckst du ein bisschen anders auf die Wirtschaftswelt in der wir leben, das zeichnet ja seine Thriller aus […] und hier fragen wir uns am Ende, ob es nicht doch noch was anderes als individuelle Gier gibt, was uns allen dann Wohlstand bringen könnte.«

Christian Beisenherz / WDR 2 "Krimitipp" (18. March 2019)

»Marc Elsberg hat ein gutes Gespür für hochaktuelle Themen.«

Glamour

»Spannung ist in diesem Thriller garantiert.«

Tirolerin (13. June 2019)

»Dass seine Romane stets auf seriösen, wissenschaftlichen Theorien beruhen, ist Elsbergs Markenzeichen. […] Die Leser lieben diesen Stil.«

Focus (09. March 2019)

»Der erfolgreiche Autor Marc Elsberg versetzt seine zahlreichen Leser immer wieder in packende Spannung.«

Maxima (Österreich)

»Marc Elsberg versteht es, zu fesseln.«

Neue Westfälische

»Marc Elsberg schreibt erschreckend realitätsnahe Krimis.«

Lüneburger Zeitung

Weitere Bücher des Autors