Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martin Korte

Frisch im Kopf

Wie wir uns aus der digitalen Reizüberflutung befreien
Mit vielen konkreten Tipps für fokussiertes Arbeiten und effektives Lernen

Frisch im Kopf
HardcoverDEMNÄCHST
ca. 24,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 24,70 [A] | ca. CHF 32,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Wie die Digitalisierung unser Gehirn und Denken verändert - Strategien für das Überleben im digitalen Dauerstress

Tagsüber Online-Meetings, Bildschirmarbeit und am Abend Chatten, Online-Shoppen, Serien streamen. Wie wirkt sich die digitale Reizüberflutung, der wir uns tagtäglich aussetzen, auf unsere Gehirne, unser Denken, unser Verhalten aus?

In seinem neuen Buch resümiert der Neurobiologe und Erfolgsautor Prof. Dr. Martin Korte die neuesten Forschungsergebnisse - und räumt dabei mit einigen Mythen, etwa zum Thema Multitasking oder Digitalisierung an Schulen, auf. Er zeigt, wie die Nutzung digitaler Medien die Gehirnentwicklung beeinflusst, wo sie förderlich ist und wo sie massiv schadet und wie sich Computer, Smartphones & Co. sinnvoll beim Lernen und Arbeiten einsetzen lassen. Darüber hinaus gibt er ganz konkrete Empfehlungen, wie unser Umgang mit den digitalen Technologien im Alltag aussehen muss, damit wir wieder konzentrierter, produktiver und besser arbeiten - und dabei dem digitalen Dauerstress entkommen.


Originaltitel: ..
Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-421-04887-5
Erscheint am 17. May 2023

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Korte, geboren 1964, ist Professor für Neurobiologie an der TU Braunschweig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die zellulären Grundlagen von Lernen und Erinnern ebenso wie die Vorgänge des Vergessens. Martin Korte ist einer der meistzitierten deutschen Neurobiologen, ein gefragter Experte in den Medien und bereits durch eine Reihe von Fernsehauftritten bekannt. Neben seiner Tätigkeit als Wissenschaftler hält er regelmäßig öffentliche Vorträge vor Schuldirektoren, Lehrern, Eltern, Schülern und Politikern. Bei DVA erschien zuletzt von ihm »Long-Covid. Wenn der Gehirnnebel bleibt« (2022).

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors