Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jackie Morris

Frau Noahs Mantel

Mit Illustrationen von James Mayhew
Ab 4 Jahren
(4)
Hardcover
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Neue Interpretation der Noah-Geschichte

Gott will eine große Flut über die Erde schicken und nur Noah, seine Familie und die Tiere auf der Arche bewahren. Als Herr Noah den Auftrag erhält, fängt er erst einmal an zwei Listen zu schreiben: eine für all die Tiere, die an Bord kommen sollen und eine für die - wie er sie nennt - lästigen Wesen, die er unbedingt zurücklassen will.
In der Zwischenzeit ist auch Frau Noah beschäftigt. Sie packt ihre Nähmaschine aus und fängt an zu nähen. Aber nicht – wie Herr Noah meint – schöne Vorhänge für seine Arche – nein, sie näht einen großen Mantel mit vielen, vielen Taschen, und als der Mantel fertig ist, zieht sie ihn an und geht hinaus in den Wald, bevor sie sich auf die Arche begibt.
Die Tiere kommen an Bord, die Arche segelt los und Frau Noah erzählt an Bord Geschichten von Drachen und Einhörnern, Greifen, dem Phönix und all den anderen mythischen Kreaturen. Als die Arche endlich wieder Land findet, zieht Frau Noah wieder ihren Mantel an. Und - o Wunder - aus seinen Taschen schlüpfen Drachen und Einhörner, Greife und all die phantastischen Tiere, die Herr Noah so gern los geworden wäre.
Herr Noah hat das Leben gerettet, Frau Noah aber die Welt der Fantasie.

  • Völlig neue Interpretation der Geschichte von Noahs Arche

  • Starke weibliche Hauptfigur rettet die Fantasie der Kinder

  • Wunderschön illustriert und liebevoll erzählt

»Das Thema und die in warmen Farben gehaltenen Illustrationen, eine Mischung aus Linolschnitt und Collage, machen das Buch [...] zu einer Kostbarkeit.«

www.elliport.de (07. August 2020)

Originaltitel: Mrs Noah's Pockets
Originalverlag: Otter-Barry Books Limited
Mit Illustrationen von James Mayhew
Hardcover, Pappband, 36 Seiten, 27,5 x 24,0 cm
durchgängig vierfarbig gestaltet
ISBN: 978-3-579-07157-2
Erschienen am  17. February 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Glauben mit Kindern

Rezensionen

Nach langer Zeit eine Geschichte die mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen hat

Von: katerinas_world_

15.04.2021

Nach langer Zeit eine Geschichte die mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen hat . Es handelt sich um eine Neuinterpretation der Noah Geschichte mit Protagonisten Frau und Herr Noah . Wobei für mich die weibliche Protagonistin noch mehr im Vordergrund stand wie ihr Mann . Als Gott eine Flut schickt , möchten beide eine spezielle Gruppe der Tiere und Lebewesen retten . Mit den wesentlichen Unterschied das einer die Tiere der Realität und einer die der Phantasie rettet . An sich fand ich diese Idee sehr schön das man Phantasie und Realität kombiniert aber in der Darstellung hat es nicht ganz so funktioniert für mich . Da es eine biblische Geschichte ist , war es für mich zu weit hergeholt das Noah einfach alle die die er nicht haben willl ertrinken lassen will . Und auch wenn seine Frau die unerwünschten Wesen rettet die er eher geopfert hätte , passiert es heimlich und ohne das es in Kombination mit dem Mantel der auch im Vordergrund steht schlüssig wirkt für mich .Auch ihre Rolle in der Geschichte ist für mich eher fragwürdig . Repräsentiert sie die starke weibliche Protagonistin die ihrem Mann die Stirn bietet und zeigt das es sich immer lohnt für das gute zu kämpfen ? Oder repräsentiert sie die brave Hausfrau die schon in der ganzen Geschichte bis auf dem Schluss sehr klischeehaft dargestellt wird und dann auf einmal ihre Revolution startet ? . Und wenn ja welche soll dann die Botschaft für die Kinder sein ? Ich fürchte , ich habe auch nicht ganz den Sinn hinter dieser Interpretation verstanden wenn ich ehrlich bin . Deswegen weiß ich auch nicht wie ich es den Kindern im Kindergarten oder sogar meinem eigenen präsentieren würde 🙈. Die Illustrationen an sich sind sehr ansprechend dargestellt und es ist auch liebevoll erzählt aber es war einfach nicht mein Fall diese Geschichte .

Lesen Sie weiter

Frau Noahs fragwürdiges Rollenbild,

Von: _maxcologne_

22.07.2020

Frau Noahs Mantel aus dem Gütersloher Verlag hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Das Buch ist wunderschön und für Kinder ansprechend illustriert. Durch die Art der Zeichnung und Farben gibt es viel zu entdecken und auch beim zweiten und dritten mal Lesen entdeckt man bisher noch nicht Gesehenes. Hierfür gibt es ganze 5 Punkte. Die Handlung der Geschichte beginnt nach Einsetzen des Regens. Noah beginnt gerade mit der Planung der nach ihm benannten Arche. Das Buch endet mit dem Betreten des Festlandes nach dem Ende der Sintflut. Die titelgebende Person Frau Noah schafft es insgeheim alle Fabelwesen vor der Sintflut zu retten und nun sicher an Land zu bringen. Jetzt kommen jedoch meine gemischten Gefühle ins Spiel und ich tendiere aktuell zu folgender Interpretation des Buches. Herr Noah kommt in der Geschichte, ganz im Gegenteil zu seinem biblischen Vorbild, nicht gut weg. Er möchte all' die lästigen Wesen, wie er die Fabelwesen nennt, elendig ertrinken lassen. Solch eine Sünde (Mord) wäre dem biblischen Noah wohl nicht passiert. Wurde er doch zum Bau der Arche ausgewählt, gerade weil er und seine Familie, die einzig wirklich "guten" Menschen auf Erden waren. Massenmord an Fabelwesen passt da irgendwie nicht zu. Aber gut, das kann man als künstlerische Freiheit werten. Aber dann kommt für mich der nächste Faux pas und den finde ich viel gravierender. Wenn man sich schon nicht ganz so genau an die biblische Vorlage hält und mit einem eher fragwürdigen Noah und Fabelwesen arbeitet, warum bleibt dann Frau Noah so blass und erfüllt ein stereotypes und vollkommen überholtes Frauenbild? Die Protagonistin erhält noch nicht einmal einen eigenen Namen. Sie bleibt Frau Noah. Warum? Weil sie aus dem Schatten ihres berühmten Ehemannes nicht heraustreten kann? Während Noah männlich an seiner Arche hämmert, sitzt Frau Noah an der Nähmaschine, brave Hausfrau, die sie ist. Und dann muss sie das, was ihr am Herzen liegt, die Rettung der Fabelwesen, auch noch heimlich machen! Ihr Mann darf davon nichts mitbekommen. Warum nicht? Ist er ein Tyrann? Und wenn ja, warum ist sie bei ihm geblieben? Das Frauenbild aus Frau Noahs Mantel möchte ich meinen Kindern nicht beibringen. Meine Tochter soll einmal mehr sein, als der Name ihrer*ihres zukünftigen Partners*in und wenn sie Lust hat, eine Arche zu bauen, soll sie auch das Werkzeug in die Hand nehmen und vor allem soll sie das, was ihr wichtig im Leben sein wird, nicht heimlich tun müssen. Leider gibt es daher insgesamt von mir "nur" 2 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

James Mayhew

Jackie Morris, geboren 1961, ist eine britische Schriftstellerin und Illustratorin. Schon 2016 wurde sie für die Kate Greenaway Medaille nominiert, die sie 2019 für ihre Illustration von »The Lost Words« gewann.

James John Mayhew, geboren 1964 in Stamford, Lincolnshire, ist ein englischer Illustrator und Kinderbuchautor, er ist Geschichtenerzähler, Künstler, Konzertmoderator und Live Art Interpret. 1994 erhielt er den New York Times Award für »The Boy and the Cloth of Dreams« als einen der zehn besten Bildbände des Jahres. 2011 war Mayhew der erste Illustrator, der von der BBC in der Reihe »Author's Live« vorgestellt wurde. 2019 stand er mit »Frau Noahs Mantel« auf der Longlist der Grenaway Prize.

Zur Autor*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Der sanfte Text, sowohl humorvoll als auch mahnend [...] und leuchtende Bilder summieren sich zu einem ruhig leuchtenden Schatz.«

»Das ganze Buch ist großartig: sein Gesamtdesign, Jackie Morris' perfekt gestaltete, manchmal poetische Prosa und James Mayhews dramatisch auffällige Illustrationen im neuen Stil, groß und klein – eine Mischung aus Collage und Druckgrafik. Zusammen bilden sie das, was sicherlich zu einem klassischen Bilderbuch werden muss.«

Weitere Bücher des Autors