Food for Future

Das restlos gute Kochbuch: Nachhaltig, klimafreundlich und lecker
Mehr als 100 Rezepte und zahlreiche Tipps für einen umweltfreundlichen Alltag
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Food for Future
Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nachhaltig kochen für unsere Zukunft

Kochen mit gutem Gewissen: Mit diesem bebilderten und liebevoll illustrierten Kochbuch gelingt der Umstieg auf die nachhaltige Küche ganz mühelos und macht jede Menge Spaß. Neben den 100 kreativen und verführerischen Rezepten bietet dieses Buch noch eine ganze Menge mehr: Der leidenschaftliche Koch Martin Kintrup verrät zunächst seine vegetarischen Lieblingsrezepte für Klassiker wie Spaghetti Bolognese oder Quiche Lorraine. Dann zeigt er, wie vielfältig Reste vom Vortag erneut verwertet werden können. Überraschende Verwendungsmöglichkeiten für Karottengrün und Brokkolistrunk dürfen ebenfalls nicht fehlen. Zero Waste Alternativen für typische Supermarktprodukte wie Saucen, Dips und Knabberzeug helfen dabei, viel weniger Müll zu erzeugen.

Ergänzend verrät der Autor seine besten Tipps rund um plastikfreie Einkäufe, Meal Prep, die richtige Lagerung der Lebensmittel, Obst- und Gemüseanbau im eigenen Garten sowie wertvolle Infos über den ökologischen Fußabdruck von Lebensmitteln. Eine wahre Fundgrube an Inspirationen und ein Fest für alle Genießer!

»Mit diesen köstlichen Rezepten für nachhaltiges Kochen leisten Sie nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz - auch die eigene Gesundheit profitiert.«

BUNTE Gesundheit (08. Juli 2020)

Originaltitel: Duurzaam lekker
Originalverlag: Forte Uitgevers
Hardcover, Pappband, ca. 192 Seiten, 19,0 x 25,0 cm
ca. 80 Farbfotos
ISBN: 978-3-517-09899-9
Erschienen am  27. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Super, um sich Anregungen zu holen!

Von: Caröchen

30.01.2021

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das wichtig war, ist und immer sein wird. Dabei sollte jeder so viel machen, wie er kann und wie es noch Spaß macht. Optimalerweise wird es im Laufe der Zeit immer mehr, weil vieles in den Alltag übergeht, sich als doch nicht so zeitraubend herausstellt und man immer neue Ideen bekommt, je tiefer man in die "Materie" einsteigt. Das Buch von Martin Kintrup passt perfekt zu diesem Thema. Es ist nicht etwa nur ein Kochbuch, sondern vermittelt im ersten Abschnitt die Basics der nachhaltigen Küche. Wie kauft man am besten ein, wie kann man seine Küche nachhaltig gestalten und vieles mehr. Dabei verliert er sich nicht in langweiligen Ausschweifungen, sondern hält es schön kurz, knapp und knackig. Im nächsten Kapitel bekommen wir ein paar nachhaltige Rezepte geliefert. Nicht alles hat mich angesprochen, aber doch der größte Teil. Die Fotos, die es erfreulicherweise zu jedem Rezept gibt, fand ich auch äußerst ansprechend. Es gibt sogar Fisch- und auch Fleischgerichte. Wie das mit Nachhaltigkeit zusammenpasst, hat er ebenfalls ausführlich, aber nicht zu lang, erklärt. Den dritten Abschnitt "Best of the Rest" zeigt einem zu gängigen Zutaten wie Gnocchi, Kartoffeln oder auch Obst, wie man die Reste lecker verwerten kann. Kapitel vier fand ich persönlich mit am spannensten. Hier findet man Rezepte zu den Teilen vom Gemüse, die man vielleicht eher nicht verarbeitet hätte. Die äußeren Wirsingblätter zu Chips verarbeiten war mir nicht neu, aber ich verwende sie auch so einfach mit. Dafür habe ich tolle andere Anregungen gefunden, wie zum Beispiel die Stiele vom Kohlrabi ebenfalls zu verarbeiten. Im "Do it yourself" Kapitel sind ganz nette Spielereien. Auch hier war für mich nicht alles neu (vegane Mayo kenne ich zum Beispiel auch schon), aber den Joghurt aus Kuh- und Pflanzenmilch werde ich sicher mal ausprobieren. Abschließend teilt er noch ein paar Gartentipps. Auch ganz nett und auch, wenn man keinen Garten besitzt, kann man sich hier ein paar Ideen holen. Mich hat "Food for Future" total überrascht. Ich habe viel mehr bekommen, als ich erwartet habe und freue mich auf ein paar neue Rezepte und vor allem viele neue Ideen!

Lesen Sie weiter

Die etwas andere Art von einem sehr guten Kochbuch

Von: Ursula InaMaka

19.01.2021

In diesem Kochbuch gibt es nicht nur Rezepte sondern auch viele gute Tipps um nachhaltig und lecker zu kochen. Martin Kintrup versteht es sehr gut, ohne zu urteilen, einem die nachhaltige, saisonelle Küche (noch) näher zu bringen. Viele Rezepte sind vegetarisch, einige auch vegan, aber eben auch mit Fleich und Fisch. In diesem Buch geht es rundum die Küche und nicht nur um den Herd. Es fängt mit der Ausstattung und dem Einkauf an und endet beim eigenen Garten und Vorratshaltung. Dazwischen findet man sehr interessante Rezepte. Wir haben die "Tomaten-Pide mit Auberginen" schon ausprobiert und es hat uns wirklich gut geschmeckt. Die Anleitung ist einfach und es macht Spaß nachzukochen. Auch die Bilder sind sehr ansprechend und machen Appetit. "Food for Future" ist mehr als nur ein Kochbuch und macht sehr viel Freude. Es ist sicher auch ein guter Geschenktipp. Nachtrag 19.01.2021 Der Thailändische Nudelsalat ist mittlerweile mein absoluter Favorit. Wirklich sehr lecker und kann ich nur empfehlen nachzumachen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Martin Kintrup lebt auf einem Bauernhof am Stadtrand von Münster. Die Liebe zur Natur bekam er als Sohn eines begeisterten Gärtners schon in die Wiege gelegt. Während des Landschaftsökologie-Studiums entdeckte er seine zweite große Liebe: Das Kochen! In einem Restaurant in Münster kochte er mehrere Jahre mit großer Freude und begann Kochbücher zu schreiben. Seit rund 16 Jahren arbeitet er nun schon erfolgreich als Autor, inzwischen auch als Foodstylist. In dieser Zeit sind von ihm fast 50 Bücher erschienen - teils vegetarisch, teils mit Fleisch, häufig mit nachhaltigen Themen, immer richtig lecker. Mit seinen Büchern vereint Martin seine zwei großen Passionen und beweist, dass nachhaltige Lebensweise und grenzenloser Genuss kein Widerspruch sein müssen.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»100 leckere Rezepte für alle, die gerne kochen und dabei die Umwelt schonen möchten.«

COSY (02. Juni 2020)

»Mit diesem liebevoll illustrierten Buch gelingt die Umstellung auf nachhaltige Küche mühelos und macht richtig Spaß.«

BELLA (13. Mai 2020)

»Ein Rundum-Genuss für alle, die mehr tun möchten.«

FRAU VON HEUTE (14. August 2020)

»Martin Kintrup zeigt klimafreundliche Zero-Waste-Rezepte für Einsteiger und Fortgeschrittene.«

KOCHEN und GENIESSEN Spezial (26. August 2020)

»Ein Kochbuch, das auch Hobbyköche im wahrsten Sinne des Wortes restlos begeistern wird.«

COMPLETE MAGAZIN (AT) (25. September 2020)

»Kochen mit gutem Gewissen, nachhaltig und lecker. Neben vegetarischen Rezepten gibt es Tipps zur Resteverwertung, zum Einkauf, zur Lagerung…«

FRAU IM SPIEGEL (28. Oktober 2020)

Weitere Bücher des Autors