Emma (illustriert)

(4)
Emma (illustriert)
Hardcover
9,95 [D] inkl. MwSt.
9,95 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Emma Woodhouse, eigenwillig, selbstsicher, jung und sehr schön, gehört zu den großen Frauengestalten der Weltliteratur. Scheinbar nur um die andern bemüht, beschließt sie, etwas mehr Schwung in das Liebesleben ihrer Freunde zu bringen. Doch ihre Bemühungen schlagen fehl und führen zu den seltsamsten Verwicklungen. Erst am Ende gelingt die Wendung zum Guten und auch Emma findet ihr Glück in der Liebe. Jane Austens letzter Roman, ein Jahr vor ihrem Tod 1817 erschienen, besticht bis heute durch seine glanzvolle Sprache, die Schärfe und den wunderbaren Witz der Dialoge.


Hardcover, Pappband, 592 Seiten, 15,0 x 21,3 cm
ISBN: 978-3-7306-0783-1
Erschienen am  07. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Tolles Geschichte, jedoch hat mir die Protagonistin nicht gefallen.

Von: Library_review

07.01.2021

Ich habe vor kurzem Emma von "Jane Austen" beendet, das ist nun mein 2. Buch der Autorin. Um was es geht: Emma Woodhouse führt ein behütetes Leben im Haus ihres Vaters. Niemals würde sie heiraten wollen. Dennoch glaubt sie zu wissen, was gut für andere ist und hat beschlossen, diese Gabe einzusetzen, um alleinstehende Menschen miteinander zu verkuppeln. Dabei stiftet sie jedoch mehr Missverständnisse als wahre Liebe und erkennt aufgrund der selbstverschuldeten Irrungen und Wirrungen beinahe zu spät, dass sie ihr eigenes Herz längst an den galanten Mr. Knightley verloren hat … • Rezension: Das Cover finde ich wunderschön und es schaut so besonders aus! Der Schreibstil war angenehm und einfach zu lesen und definitiv einfacher als bei Stolz&Vorurteil. Am Anfang bin ich ehrlich gesagt schwer in die Geschichte reingekommen und es hat etwas gedauert bis ich zurecht gefunden habe. Die Protagonistin Emma war mir am Anfang und eine Weile während dem lesen unsympathisch durch ihre Oberflächliche Art&Weise. Sie wirkt arrogant und selbstbewusst. Außerdem begeht sie die selben Fehler mehrmals ohne daraus zu lernen. Auch wenn mir ihr Verhalten einige mal gestört hat, finde ich ihre Entwicklung während der Geschichte sehr bewundernswert. Manchmal war ich etwas verwirrt über wenn gerade gesprochen wird, da so viele Personen im Buch genannt wurden. Die Geschichte an sich ist nicht sonderlich spannend sonder eher ruhig, was für mich jedoch gar kein Problem ist. Dadurch konnte man die Entwicklung der Charaktere gut mitverfolgen. Oftmals wurde das Buch unnötig in die Länge gezogen und Gespräche haben sich über einige Seiten gezogen. Dennoch muss man natürlich bedenken das es ein älterer Klassiker ist und das normal ist. Fazit: Eine tolle Geschichte, jedoch war mir die Protagonistin leider unsympathisch. Bewertung: 3.5/5

Lesen Sie weiter

Emma

Von: Jennifer Rouget

03.10.2020

Bisher hatte ich nur 'Stolz und Vorurteil' von Jane Austen gelesen. Natürlich nach dem erfolgreichen Film. Da gefiel mir der Schreibstil aus einer längst vergessenen Zeit schon sehr gut. Natürlich sollte dies nicht mein letztes von ihr gewesen sein und ich entschied mich für 'Emma'. Emma ist eine junge, sorglose Frau, die nur das beste für andere möchte. Das dies nicht immer in deren Sinne ist und es zu witzigen Wendungen kommt, hat sie sicher nicht erwartet. Doch genau das mach das Buch aus: witzige Dialoge, ein unglaublich schöner Sprachgebrauch und liebenswerte Charaktere, die einem ans Herz wachsen. Für jeden Fan der Epoche kann ich 'Emma' daher nur empfehlen! Besonders die illustrierte Version aus dem Anaconda Verlag ist für jeden Buchliebhaber ein Muss. Zwar hatte ich mit mehr Illustrationen gerechnet, doch das war nicht weiter schlimm.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jane Austen

Jane Austen (1775-1817) wurde in Steventon, Hampshire, geboren und wuchs im elterlichen Pfarrhaus auf. Nach Meinung ihres Bruders führte sie »ein ereignisloses Leben«. Sie heiratete nie. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren wohl kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie und Satire entlarvte. Psychologisches Feingefühl und eine lebendige Sprache machen ihre scheinbar konventionellen Liebesgeschichten zu einer spannenden Lektüre. Vor einigen Jahren wurde Jane Austen auch vom Kino wiederentdeckt: »Sinn und Sinnlichkeit« mit Emma Thompson und Kate Winslet gewann 1996 den Golden Globe als bester Film des Jahres und den Oscar für das beste Drehbuch; »Stolz und Vorurteil« mit Keira Knightley war 2006 für vier Oscars nominiert. »Emma« wurde 2009 vom BBC als vierteilige Fernsehserie gezeigt und mit einem Emmy ausgezeichnet. »Verstand und Gefühl« wurde 2011 gleich zweimal, 2014 ein weiteres Mal in modernen Adaptionen verfilmt. Im Hörverlag sind von Jane Austen bereits »Stolz und Vorurteil« und zuletzt »Verstand und Gefühl« und »Northanger Abbey« erschienen.

Zur Autor*innenseite

Links