Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Charles Dickens

Eine Geschichte zweier Städte

(1)
Hardcover
6,95 [D] inkl. MwSt.
6,95 [A] | CHF 10,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nach Oliver Twist das bekannteste Werk von Charles Dickens: eine Geschichte voller Verstrickungen aus der Zeit der Französischen Revolution, temporeich und atmosphärisch dicht erzählt.

Bei uns ist »Oliver Twist« das wohl bekannteste Werk von Charles Dickens – international ist »Eine Geschichte zweier Städte« der populärste Roman des großen englischen Erzählers. Während in Paris die Französische Revolution ihren blutigen Verlauf nimmt, verliebt sich der nach London emigrierte Franzose Charles Darnay in die schöne Lucie, Tochter von Dr. Manette. Der Arzt hat unter dem alten Regime schwer leiden müssen, und die neuen Herrscher wollen Darnay aufs Schafott bringen.


Übersetzt von Carl Kolb
Hardcover, Pappband, 512 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7306-0587-5
Erschienen am  07. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Eine Geschichte zweier Städte"

Die Vertraute des Königs
(1)

Emma Campion

Die Vertraute des Königs

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Tagebuch einer Lady auf dem Lande
(2)

E. M. Delafield

Tagebuch einer Lady auf dem Lande

Land der Dornen
(4)

Colleen McCullough

Land der Dornen

Gefangener des Herzens

Johanna Lindsey

Gefangener des Herzens

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Die Drehung der Schraube
(1)

Henry James

Die Drehung der Schraube

Die sieben Leben des Arthur Bowman
(7)

Antonin Varenne

Die sieben Leben des Arthur Bowman

Dantons Tod

Georg Büchner

Dantons Tod

Wenn es Nacht wird
(1)

Elizabeth Haynes

Wenn es Nacht wird

Winesburg, Ohio
(1)

Sherwood Anderson

Winesburg, Ohio

Jane Eyre

Charlotte Brontë

Jane Eyre

Die Triffids

John Wyndham

Die Triffids

Der letzte Auftrag des Ritters

Elizabeth Chadwick

Der letzte Auftrag des Ritters

Artur Lanz

Monika Maron

Artur Lanz

Daphnis und Chloe
(2)

Longos

Daphnis und Chloe

Ein Weihnachtsmärchen

Charles Dickens

Ein Weihnachtsmärchen

Der Countdown des Todes. Private Games
(1)

James Patterson, Mark Sullivan

Der Countdown des Todes. Private Games

Die Prophezeiung des Adlers

Simon Scarrow

Die Prophezeiung des Adlers

Rezensionen

Wer kennt Dickens nicht?

Von: G.Dem

08.02.2022

Die Geschichte zweier Städte thematisiert Englands Gesellschaft und das revolutionäre Potenzial der Unterschicht. Am Beispiel der Französische Revolution zeigt Dickens durch seine Charaktere und deren Entscheidungsweg, die Unterschiede des Klassensystems: Arm und Reich. In der Geschichte wird bilderhaft dargestellt, wie ein menschenfeindliches Klassensystem zwangsläufig zu dessen Untergang führt. Die Atmosphäre die Dickens schafft ist düster, spannend und zum Teil Hoffnungslos gestimmt, jedoch bekommt der Leser am Ende ein Happy-End. Zur Zeit der Abfassung verbreitete sich die Idee des Kommunismus in Europa. Themen wie „Liebe setzt sich gegen Hass durch“, „Christentum“ , die „Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen“, sowie „Verlust der Individualität“ sind große Aspekte diese Historischen Romans. Info: Der Roman erschien in wöchentlichen Fortsetzungen in der Zeitschrift All the Year Round. Unterhaltsam, jedoch sollte man sich zunächst ein zwei Kapitel durchlesen um herauszufinden ob der Schreibstil einem gefällt. Dickens Stil ist im Vergleich zur modernen Klassikern schwerer zu lesen, die Sprache ist für heutige Zeiten keine leichte Kost. Der Klassiker ist nicht umsonst ein Klassiker, die Dramatik, die Atmosphäre, sowie die Entwicklung der Handlung und Charaktere machen die Geschichte zu etwas besonderem. Zumal in der damaligen Zeit (1859), eine schriftliche Kritik an der Oberschicht auszuüben in Form eines Romans, eine Seltenheit war.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Charles Dickens

Charles Dickens (1812-1870), geboren in Landport bei Portsea, wuchs in Chatham bei London auf. Als er elf Jahre alt war, musste sein Vater wegen nicht eingelöster Schuldscheine ins Schuldgefängnis; seine Mutter folgte ihm mit Charles' Geschwistern dorthin. Charles, das zweitälteste Kind, musste währenddessen in einer Schuhwichsfabrik arbeiten. Erst als der Vater nach einigen Monaten entlassen wurde, besuchte Charles wieder eine Schule. Mit fünfzehn begann er in einem Rechtsanwaltsbüro als Gehilfe zu arbeiten, später wurde er Zeitungsreporter.

Seine schriftstellerische Karriere begann er mit seinen Skizzen des Londoner Alltagslebens, die unter dem Titel «Sketches by Boz» 1836 in Buchform erschienen. Seine «Pickwick Papers» folgten ein Jahr später und machten Dickens über England hinaus berühmt. Anschließend entstanden in rascher Folge die ersten Romane, u.a. «Oliver Twist» und «Nicholas Nickleby». Dickens wurde Herausgeber der liberalen Londoner Zeitung «Daily News», reiste in die USA und nach Italien und verfasste 1848/1849 «David Copperfield», der viel autobiographisches Material enthält.

Dickens' liebevolle Schilderungen menschlicher Schwächen, sein Kosmos skurriler und schrulliger englischer «Originale» und die satirische Anprangerung sozialer Missstände machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der beliebtesten Romanciers der Weltliteratur. Seine Bücher brachten ihm außerdem beträchtlichen Wohlstand ein. Seit 1860 lebte er auf seinem Landsitz Gad's Hill Place in Kent, wo er im Alter von nur 58 Jahren an einem Schlaganfall starb.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors