Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ein anderer Planet

Eine Jugend in Suburbia

HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Tracey Thorn wuchs in einem der zahlreichen tristen Vororte Londons auf. Wohlbehütet und fernab der Metropole, in der in den Siebzigerjahren das wilde Leben, Punk und Abenteuer lockten, lebte sie ihr eigenes rebellisches Teenagerdasein, das sie herrlich naiv in ihren Tagebüchern festhält. Vierzig Jahre später reist sie zurück an die Orte und Schauplätze ihrer Kindheit und erzählt wunderbar von den Dramen des Erwachsenwerdens abseits der glitzernden Großstadt.


Aus dem Englischen von Conny Lösch
Originaltitel: Another Planet
Originalverlag: Canongate
Hardcover, Pappband, 240 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-27281-1
Erschienen am  26. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ohne Kitsch zurück in die Vergangenheit

Von: Schneeflocke

08.06.2021

Das Buch hat mich direkt gepackt! Ohne zu viel in der Vergangenheit zu schwelgen und sie zubeschönigen hat Tracey Thorn von ihrer Jugend erzählt und den Umständen in der Stadt, dem Vorort, in dem sie aufgewachsen ist. Durch Tagebucheinträge hat sie ihre Geschichten udn Erfahrungen untermauert und den direkten Vergleich zwischen der Vergangenheit geschaffen, in der sie sich teils wie eine Gefangene in der Vorstadt gefühlt hat und wie sie das heutzutage wahrnimmt, wie sich alles wandelt und was das Aufwachsen in einem Ort der London so nah und doch so fern ist mit ihr gemacht hat. Dieses Buch hat mich auf die Idee gebracht auch wieder mal meine Kindheit und Jugend zu besuchen und einen neuen Blick auf die erlebten Dinge und Orte zu richten. Ein sehr schönes Buch ohne zu sehr in der Nostalgie Kiste zu wühlen und diese mit Glitzer auszuleeren.

Lesen Sie weiter

Unterhaltsame Spurensuche zwischen Gestern und Heute

Von: lit.lipsia

07.06.2021

Die Singer-Songwriterin Tracey Thorn überrascht mit einem abwechlungsreichen, authentischen und atmosphärischen Rückblick auf ihre Teenagerjahre in einer Londoner Vorstadtsiedlung. Dabei spannt sie geschickt den Bogen von ihrer eigenen Jugend in den Siebzigern zu aktuellen Diskussionen über das Verhältnis von Gegenwart und Vergangenheit, von Stadt und Land, von Eltern und Kindern, von Rebellion und Langeweile. Der bunte Mix aus Tagebucheinträgen, Lyrics und Anekdoten versprüht ein ganz eigenes Flair, das an keiner Stelle unpassend oder gar langatmig wäre. Im Gegenteil: Thorns humorvoller, manchmal bissiger, aber insgesamt doch versöhnlicher (Rück-)Blick auf das Aufwachsen "am Rande der Metropole" ist eine präzise Beobachtung und kluge Auseinandersetzung mit sozialen Gegebenheiten, gespickt mit zahlreichen persönlichen wie auch gesellschaftlichen Bezügen. Thorn schreibt ausgesprochen intensiv, häufig ironisch und auch teils inspirierend. Ein popkultureller Parforceritt, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite bestens unterhält - und an so mancher Stelle zum Innehalten und der Reflektion über die eigene Vergangenheit einlädt. Ehrlich, kurzweilig, lesenswert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tracey Thorn ist eine Singer-Songwriterin und Autorin, die besonders für ihre Band Everything But The Girl bekannt ist, bei der sie siebzehn Jahre sang. Sie wuchs in Brookmans Park, Hatfield, Hertfordshire auf, wo sie als Minderjährige ihre erste Band gründete. Als Solokünstlerin hat sie vier Alben und drei Bücher veröffentlicht. Mit ihrem Mann Ben Watt und drei Kindern lebt sie in London.

Zur Autor*innenseite

Conny Lösch

Conny Lösch hat in Frankfurt am Main Anglistik und Philosophie studiert, lebt seit vielen Jahren in Berlin und hat unter anderem Bücher von Don Winslow, Tracey Thorn und Jon Savage aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

Zur Übersetzer*innenseite