Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Val Emmich

Du bist der Sturm, du bist das Licht

Ab 14 Jahren
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wir beide, allein in einer Winternacht ...

Die 17-jährige Tegan ist unfasslich schüchtern. Insgeheim glaubt sie, alles, was die anderen an ihr beachten, sei ihre von Geburt an verformte Hand. Mac Durant hingegen ist Everybody‘s Darling. Gutaussehend, charmant, Star des Fußball-Teams und Klassenbester zugleich.
Als ausgerechnet Mac abends während eines Schneesturms ins örtliche Museum platzt, in dem Tegan sich nach einem Streit versteckt, ist sie wenig begeistert. Abgeschnitten vom Rest der Welt sind sie beide nun während des Blizzards in dem kleinen Museum gefangen. Doch diese verrückte Nacht wird ihrer beider Leben verändern.

Eine berührend zarte Liebesgeschichte, über eine verwunschene Nacht und den Mut, man selbst zu sein.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: The Invention of Natural Light
Originalverlag: Little, Brown US
Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16589-8
Erschienen am  18. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein tolles Jugendbuch!

Von: Jackys_world_of_books

11.12.2021

Dieses Buch begleitet eine junge Frau, die feststellt das nicht die anderen sie ausgrenzen, sondern sie selbst. Tegan hat eine leichte Behinderung. Ihre linke Hand ist nicht richtig ausgebildet und hat nur 2 Finger statt 5. Als kleines Mädchen hat sie das nie gestört. Sie war offen, fröhlich und fühlte sich nie ausgegrenzt deswegen. Doch um so älter sie wird, merkt sie das sie sich von anderen unterscheidet. Sie schottet sich ab, schweigt wo sie reden sollte und macht sich selbst unsichtbar. Einen kleinen Kreis von Menschen hat sie um sich, doch auch diese kommen nicht gänzlich an sie heran. Die Geschichte beginnt damit, daß Tegan sich mit ihrer Mutter streitet und von zu Hause flüchtet. Ihr Zufluchtsort ist das örtliche Museum, wo sie nebenbei arbeitet. Sie vergisst in aller eile die Tür zuverschließen und kurz nach ihr taucht der allseits beliebte Goldjunge Mac auf. Er bittet sie um einen Gefallen und bald schon merkt auch Tegan das Mac, genauso wie sie, auf der Suche nach einem Zufluchtsort ist. Beide wollen nicht nach Hause und beschließen, die Nacht im Museum zu verbringen während draußen der Schneesturm des Jahrhunderts tobt. Wie in einer Schneekugel, sitzen beide fest in diesem Raum voller Wunder. Sie entdecken sich gegenseitig und stellen im Laufe des Abends Dinge fest die gerade Tegans Welt aus den Fugen hebt. Sie ist nicht so unsichtbar wie sie glaubt. Mac hat sie schon lange vorher wahrgenommen. Das er nicht der oberfläche Mensch ist für den sie ihn hält, wirft sie ebenfalls aus der Bahn. Eine Nacht voller Erkenntnisse, magisch und lebensverändernd, würde ich diese Geschichte beschreiben. Erwachsen werden ist schwer wenn man Probleme hat, die man eigentlich nicht haben sollte. Was mir neben den wirklich interessanten Charakteren gut gefallen hat, waren die geschichtlichen Details, die in diese Story von dem Autor eingeworben wurden. So erfährt man nebenbei etwas über die Geschichte der Glühbirne, über den Lebensweg von Thomas Edison und seinen Erfindungen. Ich hab noch nie ein Buch gelesen was mich so packen konnte und gleichzeitig weitergebildet hat. Dieses Jugendbuch ist ein kleiner Geniestreich des Autors. Ich bin restlos begeistert. Lest es selbst oder schenkt es euren Kindern, ihr werdet es alle lieben.

Lesen Sie weiter

EKZ Bibliotheks-Service GmbH

Von: Theresa Weber aus Reutlingen

16.11.2021

Die 17-jährige Tegan ist zurückhaltend, in sich gekehrt und denkt, dass alle anderen sie sowieso nur auf ihre seit der Geburt verformte Hand reduzieren. Nach einem Streit mit ihrer Mutter, flieht sie inmitten einer eisigen Nacht in das örtliche Museum. Dass ausgerechnet Mac, der charmante und gut aussehende Star des Fußball-Teams hereinplatzt, als ein Schneesturm aufzieht, verunsichert Tegan. Doch die beiden lernen sich durch intensive Gespräche kennen und kommen sich langsam näher. Tegan erkennt, dass Mac ihr ähnlicher ist, als sie vermutet hatte. Doch sie weiß, dass sie ihm noch eine bittere Wahrheit gestehen muss. Wird Mac ihr verzeihen oder gewinnt und verliert sie seine Zuneigung in einer einzigen Nacht? - Der neue Roman des Bestsellerautors Val Emmich (zuletzt "Dear Evan Hansen") besticht durch ein auffallend schönes Cover und eine zarte Liebesgeschichte in einer wundersamen Nacht. Ein sehr einfühlsamer Schreibstil und die authentisch ausgearbeitete Charaktertiefe der Protagonistin lassen dieses Buch zu einem ganz besonderen Highlight werden. Gerne empfohlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Val Emmich ist ein Multitalent und betätigt sich höchst erfolgreich als Autor, Singer-Songwriter und Schauspieler gleichermaßen. Er ist einer der Autoren des Romans »Dear Evan Hansen«, der auf dem vielfach preisgekrönten gleichnamigen Broadway-Hit-Musical basiert, und die New York Times-Bestsellerliste stürmte.

Zur Autor*innenseite

Petra Koob-Pawis

Petra Koob-Pawis studierte in Würzburg und Manchester Anglistik und Germanistik, arbeitete anschließend an der Universität und ist seit 1987 als Übersetzerin tätig. Sie wohnt in der Nähe von München, und wenn sie gerade nicht übersetzt, lebt sie wild und gefährlich, indem sie Museen durchstreift, Vögel beobachtet und ihren einäugigen Kater daran zu hindern versucht, sämtliche Möbel zu ruinieren.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Ein Buch, das zeigt, dass unter der Oberflächlichkeit noch so viel mehr steckt.«

»Eine eindringliche und mitfühlende Geschichte über das Erwachsenwerden in einer einzigen Nacht.«

Kirkus

»Diese Geschichte einer überraschenden Freundschaft ist absolut unwiderstehlich.«

Bulletin of the Center for Children's Books

»Es war sehr flüssig, mitreißend und interessant.«

»So eine gefühlsgeladene Geschichte, die mich mit ihren Worten verzaubert hat.«

Weitere Bücher des Autors