Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Timo Blunck

Die Optimistin

Roman

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Charlotte Keller ist eine bedingungslose Optimistin. Kurz vor ihrem achtzigsten Geburtstag nimmt sie den Hochzeitsflüchtling Toygar Bayramoğlu in ihrer Wohnung in einem Seniorenheim an der Ostsee auf und erzählt ihm innerhalb zweier Tage ihre Lebensgeschichte. Aber schon bald merkt Toygar: Alles stimmt, aber nichts ist wahr.

»Ein funkensprühender, anarchischer, schräger und tollkühner Roman.«

Hamburger Abendblatt (22. April 2021)

Hardcover, Pappband, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27291-0
Erschienen am  08. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Absolutes Lieblingsbuch!

Von: Lejla

02.12.2021

Wer auf Romane mit vielen positiven Wendungen und Verflechtungen steht, wird dieses Buch lieben! Definitive Leseempfehlung!!!

Lesen Sie weiter

Blühende Fantasie- oder nicht?

Von: Lamab_ooks

28.06.2021

Optimismus- eine Lebensauffassung die uns in gewisser Weise allen einmal gut täte. Daran fehlt es jedoch Charlotte Keller aus dem etwas anderen Roman ‚Die Optimistin‘ gar nicht, wie der Name schon verrät. Das Buch wurde im März 2021 veröffentlicht, der Autor dieser besonderen Geschichte ist Timo Blunck. Der Bräutigam einer arrangierten Hochzeit Toygar sucht und findet Unterschlupf bei der Seniorin Charlotte Keller, die ihm kurzerhand ihre bunte Lebensgeschichte erzählt, ganz nach dem Motto: ‚Alles stimmt aber nichts ist wahr‘. Frau Keller hat, wie wunderbar auf dem Cover abgedruckt ist, eine blühende Fantasie- oder doch nicht? Der belesene Toygar merkt schnell dass sich nicht alles genau so zugetragen hat, wie ihm das die in die Tage gekommene Frau weiß machen möchte. Nachdem ich mich in den besonderen Schreibstil von dem Autor eingefunden habe, fiel es mir von Seite zu Seite leichter in die Geschichte von Toygar, aber auch in die von Charlotte, einzutauchen. Ich finde, dass der Autor eine wunderbare Art hat, Geschichten zu erzählen und zum Leben zu erwecken. Schon auf den ersten Seiten kam mir des Öfteren ein lautes Lachen über die Lippen, denn das Buch ist an einigen Stellen genauso skurril wie unterhaltsam. Zu erwähnen ist ebenfalls die sehr moderne Sprache und Elemente, die geschickt plaziert sind, diese sind bei dem Verwenden durch Charlotte einfach witzig. Leider blieb für mich jedoch die Spannung eher auf einem unteren Level gehalten. Trotzdem ist es für mich als ‚20.- Jahrhundertliebhaberin‘ ein gelungenes Buch und eine interessante Leküre. Vielen Dank an die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Timo Blunck, geboren 1962 in Hamburg, ist Musiker, Sänger, Komponist, Produzent und Autor. Ab 1981 war er Bassist der international erfolgreichen Avantgarde-Punkband Palais Schaumburg. Zur gleichen Zeit gründete Blunck mit Detlef Diederichsen die Band Die Zimmermänner, mit denen er heute noch aktiv ist. Nach Stationen in England und den USA betreibt Blunck seit 2001 in Hamburg die Firma BLUT, die Musik für Filme, Events und Werbung produziert. Die Optimistin ist Bluncks zweiter Roman nach Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?, zu dem es auch ein begleitendes musikalisches Soloalbum gab.

www.timoblunck.com

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein großes Vergnügen«

Neues Deutschland (30. June 2021)

»›Die Optimistin‹ ist eine herzerweichende Komödie, die die Lust am Geschichtenerzählen zelebriert.«

Katharina Raskop, Galore (01. April 2021)

»Der neue Roman des deutschen Allrounders Timo Blunck ist aberwitzig und rasant.«

Buchkultur (01. February 2021)

»Ein wahnwitziger Parforceritt durch die jüngere Geschichte.«

Fränkische Nachrichten (27. March 2021)

»Ein komplett irrer Ritt durchs 20. Jahrhundert – hören Sie Charlotte Keller unbedingt zu, aber glauben Sie ihr nichts.«

Simone Buchholz (12. November 2020)

»Timo Blunck zeigt uns, wie's geht!«

Bernd Begemann über "Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern"

»Völlige Hingabe an das Erleben und Erzählen von Liebe und Rausch, in den besten Momenten ist das nicht nur unterhaltsam, sondern auch ergreifend.«

Dirk Schneider, taz über "Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?" (02. March 2018)

Weitere Bücher des Autors