Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ronald Schweppe, Aljoscha Long

Die Kunst, einen Elefanten zu reiten

Kaffeehausgespräche über das Glück und das Leben

Die Kunst, einen Elefanten zu reiten
Hardcover
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,50 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Erstaunliche Weisheiten über das Glück

Im Kaffeehaus beschließen Max und Balduin, das Glück zu erforschen. Je genauer sie hinsehen, desto mehr entdecken sie, dass es in allem, auch in den kleinen Dingen um sie herum ist. Sie lernen beispielsweise von Lili, der verrückten Tänzerin, das Glück des Vergessens, von Ferdinand, dem depressiven Langweiler, was Freiheit bedeutet und von einem Elefanten das unübertreffliche Glück der Vorfreude. Ihre zahlreichen, inspirierenden Erkenntnisse halten die beiden Freunde in einem Glücksbuch fest und verstehen nach und nach, dass man tatsächlich lernen kann, glücklich zu sein.


Hardcover, Pappband, 144 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-424-35117-0
Erschienen am  23. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein wunderbares Büchlein über das Glück

Von: mareike liest

19.12.2021

Max und Balduin sind seit vielen Jahren beste Freunde. Regelmässig treffen sie sich in ihrem Lieblingskaffeehaus, um über das Leben zu philosophieren. Dabei kommen sie auf das Thema Glück und merken schnell, daß es dabei viele verschiedene Sichtweisen geben kann. Sie beschliessen ein Glücksbuch zu erstellen. Inspirationen finden sie überall: in dem Verhalten von Freunden und Bekannten, in Ausflügen und auch weiterhin in Gesprächen und Beobachtungen. Die Erkenntnisse, die sie in ihrem Buch notieren sind so einfach und gleichzeitig so wundervoll, daß ich sie mir in meinem eigenen Glücksbuch aufgeschrieben habe. Tolles Buch!

Lesen Sie weiter

ganz okay...

Von: Mila

09.11.2021

Ein sehr kurzes, auf kindlich- gemachtes Buch voller Kurzgeschichten über das Leben. "Nett" - aber auch nicht mehr. Das Café am Rande der Welt hat mir besser gefallen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ronald Schweppe und Aljoscha Long vermitteln ganzheitliche Lebenskunst auf leicht verständliche Art und Weise. Ihre Schwerpunkte sind die Themen Achtsamkeit, Lebenszufriedenheit und Gelassenheit. Moderne Psychologie, zeitgemäße Philosophie und östliche Spiritualität fließen in ihren Werken harmonisch zusammen. Ronald Schweppe ist Orchestermusiker und Meditationslehrer, Aljoscha Long Psychologe, Komponist und Taiji-Lehrer. Sie sind bekannt durch zahlreiche erfolgreiche Veröffentlichungen, sowie Auftritte in Funk und Fernsehen. Die beiden Autoren pflegen selbst eine über vier Jahrzehnte dauernde Freundschaft zueinander.

www.long-schweppe.de

Zur Autor*innenseite

Aljoscha A. Long studierte Psychologie, Philosophie und Linguistik. Er ist als Autor, Komponist, Therapeut, Taijiquan- und Qigong-Lehrer tätig. Bekannt geworden ist Aljoscha A. Long durch zahlreiche Publikationen und seine Seminartätigkeit in den Bereichen Psychologie und Philosophie. Er lebt mit seiner Frau, der chinesischen Heilerin Fei Long, in München und Guangzhou.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autoren