Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Geschichte der Seuchen

(2)
Hardcover
19,95 [D] inkl. MwSt.
19,95 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ob Schwarzer Tod oder Spanische Grippe, Aids oder Milzbrand – immer wieder wird die Menschheit von furchtbaren Seuchen heimgesucht. Der Medizinhistoriker und Epidemiologe Stefan Winkle schildert in seinem umfassenden Standardwerk mit einzigartiger Sachkenntnis und höchster Informationsdichte die großen Epidemien von der Antike bis heute. Seine Darstellung zeichnet sich durch eine Fülle von kulturhistorischen Fakten, eindrucksvollen Zitaten aus literarischen Beschreibungen und Bildquellen aus und zeigt auf, was wir aus der Geschichte für den Umgang mit heutigen Epidemien lernen können.


Originalverlag: BI
Hardcover, Pappband, 1.584 Seiten, 16,5 x 24,0 cm
ISBN: 978-3-7306-0963-7
Erschienen am  08. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Vom Inhalt her nicht topakuell, von der Thematik schon

Von: Sabrina

27.06.2021

Ich habe mich sehr darüber gefreut dieses Buch lesen zu können, bzw. anlesen und nachschlagen. Ich muss sagen, auch wenn das schräg klingt, dass mich das Thema schon immer sehr interessiert hat. Ich habe schon einige Bücher zu diesen Themen gelesen. Ein sehr aktuelles und auch älter wie "Hot zone", in dem es zum Beispiel um Ebola geht. Ich finde die Thematik an und für sich sehr spannend. "Die Geschichte der Seuchen" von Stefan Winkle ist ein ziemlich umfassendes Werk mit über 1000 Seiten, das zum ersten Mal 1997 veröffentlicht wurde, die 2. Auflage erschien dann 2005 und die dritte nun 2021 - Corona wird nicht ganz unschuldig daran sein, dass das Thema so aktuell wurde. Natürlich findet man über die aktuelle Pandemie noch nichts in dem Buch, aber wenn die vierte Ausgabe irgendwann gedruckt wird, dann wird das Buch bestimmt ein Kapitel mehr haben. Der Schreibstil ist sehr angenehm und es ist gar nicht all zu trocken, wie man es oft von einem Sachbuch erwartet. Dieses hier könnte man in seinem Umfang schon fast als Standardwerk bezeichnen. Wir erfahren einiges über die verschiedenen Seuchen unserer Geschichte wie zum Beispiel die Pest oder die spanische Grippe. Wir erfahren aber nicht nur Symptome und/ oder Behandlungsweisen, sondern auch viel über die Hintergründe der damaligen Zeiten. Wie konnte sich die Krankheit so ausbreiten? Was hat man dagegen unternommen? Wie hängen die damaligen Lebensumstände oder aber der Glaube im ganzen drin? Das und vieles mehr erfahren wir in diesem Buch. Seuchen, Epidemien ich finde, dass es einfach ein sehr faszinierendes Thema ist, auch wenn es ein sehr morbides Thema ist - und ich werde bestimmt noch ganz oft in dieses Buch hineinlesen. Sehr spannend und sehr informativ!

Lesen Sie weiter

Nicht aktuell, aber informativ

Von: MartinS

08.04.2021

Die Geschichte der Seuchen erschien 1997 unter dem Titel Geißeln der Menschheit – Kulturgeschichte der Seuchen und wurde 2005 in verbesserter und erweiterter Ausgabe neu aufgelegt. Leider entspricht die jetzige Ausgabe textlich der von 2005. Wünschenswert wäre eine überarbeitete Fassung, denn seit 2005 hat sich einiges getan. Deswegen kann man auch nicht erwarten, dass die derzeitige Pandemie Eingang in dieses an sich sehr informative Buch gefunden hat. Über 1000 Seiten Informationen zu den bekanntesten Seuchen wie Pest, Cholera, Tuberkulose … vom Altertum bis in die Moderne. Hervorragend recherchiert und leicht zugänglich. Interessante Geschichten über faszinierende Krankheiten. Das muss ich sagen, denn es ist ein Thema, dass mich selbst seit Jahrzehnten interessiert, vor allem wenn Tiere dabei eine Rolle spielen (als Überträger wie Ratten zw. Rattenflöhe bei der Pest oder als Ursache wie bei Malaria und Schlafkrankheit). Schade nur, dass HIV nur eine geringe Rolle spielt und das Buch nur Andeutungen macht, auf das was kommen mag. Inzwischen aber könnte man das Buch um ein paar Kapitel erweitern. Immerhin liest sich das letzte über Biologische Kriegsführung wie ein Krimi. Lesenswert und auch nicht teuer, allerdings nicht auf dem neuesten Stand.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stefan Winkle

Stefan Winkle (1911–2006) war ein deutscher Mikrobiologe und Mediziner. Nach dem Medizinstudium arbeitete er als Seuchenhygieniker am Robert Koch-Institut. Er war Professor für Hygiene und Bakteriologie an der Universität Hamburg und der Universität Jena sowie Leiter des Hygienischen Instituts Hamburg.

Zur Autor*innenseite