Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christina Henry

Die Chroniken von Rotkäppchen - Allein im tiefen, tiefen Wald

Roman

HardcoverNEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

So packend war Rotkäppchen noch nie: Der neue Bestseller von Fantasy-Horror-Königin Christina Henry!

Geh nicht allein in den tiefen, tiefen Wald. Aber Red hat keine Wahl: Seit die Krise vor drei Monaten über das Land kam, ist sie auf sich allein gestellt. Ihre einzige Hoffnung besteht darin, sich zu ihrer Großmutter durchzukämpfen. Red fürchtet nicht die Unwesen, die nachts durch die Wälder streifen. Die wahre Bedrohung geht von den Menschen aus: von ihren dunklen Sehnsüchten, niederen Beweggründen und bösen Hintergedanken. Am schlimmsten jedoch sind die Männer in Uniform, mit ihren Befehlen und Geheimakten, die auf Reds Spur sind. Sie möchte niemanden töten, aber wer allein in den Wald geht, muss sich verteidigen können ...



Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar; weitere in Vorbereitung.

»Eine waschechte Dystopie, die noch dazu einige Horrorelemente vorweisen kann.«

Nautilus- Fantasymagazin (12. May 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sigrun Zühlke
Originaltitel: The Girl in Red
Originalverlag: Berkley, New York 2019
Hardcover, Pappband, 400 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-7645-3255-0
Erschienen am  08. March 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Gute Story, für meinen Geschmack hätte jedoch noch viel mehr Action stattfinden können

Von: Christine

10.05.2022

Ich lese Märchenadaptionen sehr gerne und wenn sie dann auch etwas düster und schaurig sind, umso lieber. Auf Rotkäppchen alleine im tiefen Wald, habe ich mich wirklich gefreut, die Geschichte beginnt sehr interessant und hat mich auch schnell mit der Idee abgeholt. Red die Protagonisten der Geschichte verliert nach einer Seuche ihre Familie und macht sich alleine auf den Weg um zum Haus ihrer Großmutter zu gelangen. Sie muss sich behaupten, Mut beweisen, durchschlagen ( im wahrsten Sinn ) das fand ich wirklich gut umgesetzt. Was mir leider nicht so zugesagt hat war die eigentliche Bedrohung die sich nachher herauskristallisiert hat, auch war mir die Auflösung und auch das Ende zu vage. Der Spannungsbogen hätte meinem Gefühl nach intensiver sein können auch die Schreck Momente waren dann doch recht gering. Der Schreibstil gefiel mir wieder gut und auch die Beschreibungen waren ausführlich genug, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. ⇰Mein Fazit: Ein gutes Buch das mich auch fesseln konnte, allerdings hätte man für meinen Geschmack mehr aus der Story herausholen können…

Lesen Sie weiter

Leider an der Thematik vorbei

Von: maskedbookblogger

02.05.2022

Christina Henry konnte mich mit ihrem „Die Chroniken von Peter Pan“ Band letztes Jahr sehr begeistern! Dann erschien ein wenig später der Band um die kleine Meerjungfrau. Diesen fand ich nicht so stark wie den Vorgänger, dennoch war er interessant. Jetzt war ich auf das Aufgreifen des Rotkäppchen-Märchen in diesem Roman gespannt. Top oder Flop? Wie erwähnt geht es in diesem Buch um das Rotkäppchen. Sie ist in einer zerstörten Welt, geplagt von seiner Seuche, alleine auf sich gestellt. Ihre alleinige Hoffnung besteht darin, ihre Großmutter in ihrem Haus aufsuchen. Auf ihrem Weg dahin erwarten die Protagonistin viele Grausamkeiten, die besonders in der Nacht rauskommen und ihr gefährlich werden können. Wird sie es schaffen? Hö? Worum ging es nochmal in dem Rotkäppchen-Märchen? Ja, diese Frage habe ich mir nach dem Lesen des Klappentexts sowie des Buches auch gefragt. Ich habe von diesem Buch eine Neuauflage des Märchen erwartet, wie es bei dem Band um Peter Pan der Fall war. Leider kam es komplett anders. Die Autorin entwirft in den Mittelpunkt der Geschichte ein Mädchen, welches sich lediglich in sehr wenigen Punkten dem wahren Rotkäppchen ähnelt – der Haarfarbe, des Ziels zur Großmutter zu kommen. Mehr gibt es irgendwie nicht und die Handlung weist meiner Meinung nach auch keine ersichtlichen Parallelen auf. Lediglich bietet der Interpretationsspielraum genug Platz, um eigene Parallelen in irgendeiner Weise zu finden. Folglich kann ich sagen, dass Leser*in, die sich auf eine Neuauflage des Märchen gefreut haben, eher enttäuscht werden. Falls sie nichts desto trotz auf das Buch einlassen wollen, müssen sie ihre Erwartungen ein bisschen zurückschrauben und eine Haltung gegenüber zu diesem Buch entwickeln, dass sie sich auf etwas komplett neues einlassen können. Und so stürzt man sich an der Seite von Red sowie weiteren Charakteren wie Reds Bruder und Co. In eine apokalyptische Welt, die von einer Seuche geplagt ist. Es lauern viele Gefahren, Mensche explodieren aufgrund des Virus und es kann noch schlimmer kommen. Zudem erfährt man noch auf Grundlage von Rückblenden von der Vergangenheit, als das Virus langsam die Oberhand auf der Erde übernommen hat. Ich konnte mich leider nur teilweise auf die Handlung einlassen. Zum einen fiel es mir schwer zur Protagonistin eine Bindung aufzubauen, da sie recht anstrengend und besserwisserich war. Dadurch konnte ich für sie auch keine Sympathien entwickeln. Anderseits fehlte mir in der Geschichte die Spannung. Abseits von paar Wendungen, die gut und unvorhersehbar waren, zog sich die Handlung sehr. Es kam zu vielen Wiederholungen, welche somit den Lesefluss auch negativ beeinflusst haben. Fazit: Wie man es schon rausliest, bin ich von diesem Buch enttäuscht als begeistert worden. Meiner Ansicht nach wurde die Thematik im engeren Sinne verfehlt, da das Märchen um Rotkäppchen kaum aufgegriffen worden ist. Schade, da die Geschichte viel Potential aufgewiesen hat. Somit kann ich das Buch schweren Herzens leider nur mit 2 Sternen bewerten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die Amerikanerin Christina Henry ist als Fantasyautorin bekannt für ihre finsteren Neuerzählungen von literarischen Klassikern wie »Alice im Wunderland«, »Peter Pan« oder »Die kleine Meerjungfrau«. Im deutschsprachigen Raum wurden diese unter dem Titel »Die Dunklen Chroniken« bekannt und gehören zu den erfolgreichsten Fantasy-Büchern der letzten Jahre. Die SPIEGEL-Bestsellerautorin liebt Langstreckenläufe, Bücher sowie Samurai- und Zombiefilme. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Chicago.

www.christinahenry.net

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Wenig bis gar keine Ähnlichkeit mit dem bekannten und beliebten Märchen, trotzdem spannend geschrieben und sehr gut zu lesen!«

fantasybuch.de (12. May 2022)

»Die bekannte Geschichte über ein schlaues Mädchen, einen gefährlichen Wolf und einen tapferen Retter – herrlich in ein blutiges Near-Future-Szenario umgemünzt.«

Publishers Weekly (14. July 2021)

»[G]roßer Spaß für Genre-Fans. […] Frauenpower pur: Red ist schlau, macht Mut.«

APA (19. March 2022)

Weitere Bücher der Autorin