Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Himmel auf Erden

Erzählungen

Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein glückloser italienischer Polizist reist von Neapel in ein kleines Bergdorf, um den Mörder des dortigen Bürgermeisters zu überführen. Ein selbstgefälliger Schüler lüftet das Geheimnis um den Reichtum seiner Familie und ändert daraufhin sein Leben für immer. Eine Dozentin bietet in den Dreißigerjahren ihren männlichen Kollegen an einer Ivy League Universität die Stirn. Eine junge Anhalterin erlebt die Überraschung ihres Lebens.

In 15 raffinierten und denkwürdigen Geschichten führt uns Bestsellerautor Jeffrey Archer auf unterhaltsame Weise die Höhen und Tiefen des menschlichen Daseins vor Augen.


Aus dem Englischen von Martin Ruf, Jens Plassmann
Originaltitel: Tell Tale
Originalverlag: Pan Macmillan
Hardcover mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-47166-5
Erschienen am  09. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Spannende Erzählungen

Von: Anica (Medienwelten)

02.04.2021

Die erste Kurzgeschichten-Sammlung, die ich gelesen habe / besitze – und ich habe mir eine gute ausgesucht. Die Geschichten sind in ihrer Länge recht unterschiedlich – von genau 100 Wörtern bis zu 50 Seiten, worauf dann auch eher die Bezeichnung Erzählung passt als Kurzgeschichte, kurz ist das ja nun nicht mehr wirklich. Die Mischung der Längen fand ich sehr angenehm – und während die längeren Geschichten mich gefesselt haben, waren auch die kurzen unterhaltsam. Besonders interessant fand ich auch, dass eine der Geschichten gleich drei verschiedene Enden hat, weil der Autor sich nicht für eins entscheiden konnte. Das dritte fand ich zwar weniger gut, aber trotzdem lustig. Die Geschichten sind außerdem alle recht verschieden, spielen zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten, aber es scheint sich fast immer irgendwo um Moral und / oder Betrug zu handeln, jedoch auf sehr unterschiedliche Arten. Ich habe mir zu jeder der Kurzgeschichten danach auch direkt eine Bewertung aufgeschrieben, das ergab Folgendes: Einzigartig (100 Wörter): 6/10 Beichte (52 Seiten): 7/10 Die Ansicht von Auvers-sur-Oise (12 Seiten): 6/10 Ein Gentleman und Gelehrter (13 Seiten): 8/10 In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt (13 Seiten): 7/10 Der Parkwächter (18 Seiten): 8/10 Eine verlorene Stunde (8 Seiten): 7/10 Auf dem Weg nach Damaskus (9 Seiten): 8/10 Der Betrogene (9 Seiten): 7/10 Der Urlaub ihres Lebens (17 Seiten): 7/10 Verdoppeln oder aufhören (7 Seiten): 8/10 Der Senior-Vizepräsident (51 Seiten): 9/10 Eine glücklich verlorene Seitenwahl (11 Seiten): 8/10 Wer hat den Bürgermeister umgebracht? (33 Seiten): 8/10 Der perfekte Mord (100 Wörter): 8/10 Gefühlsmäßig wollte ich dem Buch insgesamt 8/10 Punkte geben (und habe das auch getan), aber ich habe mir auch den Spaß gemacht, meine Einzelbewertungen prozentual auf Seitenzahlen gerechnet umzurechnen und bin damit bei insgesamt 7,7 rausgekommen. Passt auch. :D Fazit: Interessante Geschichten / Erzählungen! Wer mit Kurzgeschichten etwas anfangen kann, wird hier sicherlich auch seinen Spaß dran finden.

Lesen Sie weiter

Unterhaltsame und skurrile Erzählungen

Von: Chrissi66

07.03.2021

Ich mag die Roman von Jeffrey Archer, ob mir auch seine Erzählungen gefallen würden, war ich mir nicht sicher, denn Kurzgeschichten gehören nicht so zu meinem favorisierten Lesestoff… Beschreibung des Buches: „Der Himmel auf Erden“ von Jeffrey Archer ist 2020 im HEYNE-Verlag als Hardcover erschienen. Das Buch hat 271 Seiten. Das Titelbild zeigt eine winterliche Stadt auf die ein Paar hinabschaut. Kurze Zusammenfassung: 15 Erzählungen umfasst dieses Buch. Die Geschichten sind unterschiedlich lang. Allen gemein ist, dass man jeweils eine gut am Abend vor dem Einschlafen lesen kann. Mein Leseeindruck: Mir haben alle Geschichten gefallen. Es erwartet einen meist ein zynisches, meist ein völlig unerwartetes Ende. Die Erzählungen sind teils skurril, bei manchen ahnt man schon, in welcher Richtung sie enden werden, nachdem man die ersten gelesen hat. Sie sind kurz und knackig! Die Themen, Schauplätze, Personen und Zeitpunkte sind sehr vielfältig. So gibt es Geschichten, die in England, aber auch in Frankreich, manche in der Zeit um den 2. Weltkrieg, aber welche, die im Hier und Jetzt spielen – Geschichten aus aller Welt. Manches Mal sind Ort und Zeitangabe völlig nebensächlich. Besonders gut hat mir die Erzählung um einen Parkwächter gefallen, der sich nach und nach einen öffentlichen Parkplatz vor einem Zoo „zu eigen“ gemacht hat. Auch die Geschichte einer Anhalterin ist mir gut im Gedächtnis geblieben. Die Geschichten sind geistreich und sehr unterhaltsam. Fazit Ein tolles Buch, das man gerne abends vor dem Einschlafen zur Hand nehmen kann, um genau in eine Geschichte einzutauchen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug zunächst eine bewegte Politiker-Karriere ein. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller, »Kain und Abel« war sein Durchbruch. Mittlerweile zählt Jeffrey Archer zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Seine historischen Reihen »Die Clifton-Saga« und »Die Warwick-Saga« begeistern eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London, Cambridge und auf Mallorca.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher des Autors