Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Den Mund voll ungesagter Dinge

Roman

HardcoverNEU
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Schon gleich nach ihrer Geburt hat ihre Mutter sie im Stich gelassen. Und nun beschließt Sophies Vater einfach so, mit ihr zu seiner neuen Freundin nach München zu ziehen. Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.


Hardcover mit Schutzumschlag, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 40 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27365-8
Erschienen am  09. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein guter Jugendroman über die Selbstfindung und die Liebe, auch für Erwachsene empfehlenswert

Von: Chrissysbooks

14.09.2021

Die 17 jährige Sophie fühlt sich einsam. Schon damals wurde sie von ihrer Mutter kurz nach der Geburt verlassen, dann ist Lukas, ihr bester Freund nach Paris gegangen und jetzt hat ihr Vater plötzlich beschlossen, von Hamburg nach Bayern zu ziehen, um ein neues Leben bei seiner Freundin Lena zu beginnen. Eine Stiefmutter ist das letzte, was Sophie jetzt gebrauchen kann. Nun fühlt sie sich auch noch von ihrem Vater im Stich gelassen und hat Angst, dass das Verlassenwerden sich wie ein roter Faden durch ihr Leben zieht. Sophie ist sehr unglücklich bis sie Alex kennenlernt, das gleichaltrige Nachbarsmädchen, welches zu ihrer besten Freundin wird. Doch dann verändert ein einziger Kuss einiges. Anne Freytag hat mit diesem Roman einen wunderbaren authentischen Jugendroman geschrieben, der mich von Anfang an begeistern konnte. Der sehr direkte und leicht zu lesende Schreibstil, verbunden mit kurzen Kapiteln lässt den Leser schnell in den Roman hinein finden. Es ist eine sehr intensive Geschichte zur Selbstfindung und sexuellen Orientierung. Der Roman ist in der Ich-Perspektive von Sophie geschrieben. Ihre verletzliche und stellenweise sehr launische Art wird dadurch sehr überzeugend und authentisch dargestellt. Der Vater ist mit Sophies Launen sehr überfordert, dafür hat Lena eine ganz liebenswürdige Art mit Sophie umzugehen, doch Sophie will diese Frau nicht mögen. Auch das Gefühlschaos von Sophie beschreibt die Autorin sehr nachvollziehbar. Sexszenen werden stellenweise detailliert beschrieben. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und kann diesen authentisch wirkenden Jugendroman, bei dem es sich um die Selbstfindung und die Liebe dreht, auch Erwachsenen ans Herz legen.

Lesen Sie weiter

Eine interessante Coming of Age Geschichte

Von: der.buchhaendler

13.09.2021

"Den Mund voll ungesagter Dinge" von Anne Freytag ist keine Neuerscheinung. Dennoch kam das Buch erst jetzt als gebundene Ausgabe heraus, da es dieses bisher nur als Taschenbuch zu kaufen gab - ein Ärgernis für all diejenigen, die im Anschluss die gebundenen Ausgaben der folgenden Romane der Autorin gekauft haben und die dieser optische Stolperstein im Bücherregal störte. 😨 Ich nahm den Release des gebundenen Buches zum Anlass dieses Debüt zu lesen. Einmal mehr fragte ich mich dabei: wo war Anne Freytag in meiner Jugend? Dieser verständnis- und gefühlvolle Schreibstil hätte mir schon damals sehr gefallen. 😊 Sophie zieht mit ihrem Vater von Hamburg nach München, da sich dieser in eine neue Frau verliebt hat. Ihre Mutter ist schon früh verschwunden und hat sie mit dem Vater alleine gelassen. Sophie steht kurz vor dem Abitur und hat kein Interesse daran sich in der neuen Schule einzufinden. Aber auch in den neuen Familienalltag mit der Stiefmutter und zwei kleineren Brüdern kann sie sich nur schwer integrieren, obwohl ihr das neue Umfeld sehr liebevoll begegnet. ❤️ Eines Tages lernt sie dann das Nachbarsmädchen Alex kennen und mit ihr verändert sich alles. Sie ist fasziniert von Alex' Ausstrahlung und ihrer Art. Schnell werden die beiden gute Freundinnen, doch hört das geknüpfte Band hier nicht auf: plötzlich kommen bei Sophie Gefühle auf, die sie so bisher noch nicht kannte. Und mit diesen Gefühlen wachsen weitere Ängste, wie bspw. die Angst vor der Ablehnung Alex', sollte diese nicht das gleiche für Sophie empfinden. 👀 Eine interessante Coming of Age Geschichte, die sich vordergründig mit den Gefühlen einer heranwachsenden jungen Frau beschäftigt. Dabei ist das Buch mit vielen schönen Sätzen und Gedanken gespickt, die genauso emotional wie auch klug sind. 😍

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, für ihren dritten Roman »Nicht weg und nicht da« für den Buxtehuder Bullen 2018. Außerdem erhielt sie dafür den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur. Zuletzt bei Heyne fliegt erschienen: »Das Gegenteil von Hasen«. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin