Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Nicolas Giacobone

Das geschwärzte Notizbuch

Roman

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Um das perfekte Drehbuch zu bekommen, entführt der manisch brillante Regisseur Santiago den renommierten Autor Pablo. Er sperrt ihn ein. Fünf Jahre lang. In einem kargen dunklen Raum. Nichts soll Pablo vom Schreiben ablenken. Ein Meisterwerk entsteht. Und eine von Abhängigkeit, Abscheu und Faszination geprägte Beziehung zweier genialer Künstler.

Ein Roman über Größe, Größenwahn und die Kunst des Schreibens. Vom Oscar-prämierten Drehbuchautor Nicolás Giacobone.

»Der argentinische Drehbuschautor Nicolás Giacobone verwischt in seinem Roman kunstvoll die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit.«

Der Tagesspiegel, Christian Schröder (20. January 2020)

Aus dem Spanischen von Christian Sönnichsen
Originaltitel: El Cuaderno Tachado
Originalverlag: Reservoir Books
Hardcover mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27199-9
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein einzigartiges Buch

Von: Leona

08.03.2022

Der Drehbuchautor Pablo Betances vom Regisseur Santiago Salvatierra insgesamt fünf Jahre in seinem Keller eingesperrt und gezwungen für ihn Drehbücher zu schreiben. Dabei ensteht ein literarisches Meisterwerk das von Abhängigkeit, Abscheu und Faszination zweier genialer Künstler erzählt. Der Debütroman des Oscar-prämierten Drehbuchautoren Nicolás Giacobone erzählt von der Kunst des Schreibens, von Schreibblockaden, von Termindruck und Prokrastination. Der Leser nimmt dabei die Perspektive es Ich Erzählers Pablo ein und erlebst so dessen Erlebnisse und die ganze Bandbreite seiner Gefühle. So entsteht ein fortlaufender Monolog. Das Buch hat man in kürzester Zeit durchgelesen und es löst verschiedene Emotionen, wie Melancholie und Nachdenklichkeit aus, es gibt aber auch Moment die einen zum schmunzeln bringen.

Lesen Sie weiter

Gefährliche Talente

Von: andomi

11.08.2021

Ein fesselndes Buch, das seinen Leser sehr schnell in seinen Bann zieht. Dieser kann mitverfolgen, wie das Streben nach etwas Großartigem jegliche Grenzen des Anstands, des Normalen überschreitet. Wie entstehen Meisterwerke? Was braucht es dazu? Und wie weit darf man dafür gehen?

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nicolás Giacobone, geboren 1975 in Buenos Aires, schrieb die Drehbücher für Filme wie »Biutiful« und »Birdman«. Für Letzteren wurde er 2015 mit einem Golden Globe sowie dem Oscar in der Kategorie »Bestes Originaldrehbuch« ausgezeichnet. »Das geschwärzte Notizbuch« ist sein erster Roman.

Zur Autor*innenseite

Christian Sönnichsen

Christian Sönnichsen, geboren 1953 im deutsch-dänischen Grenzland, gelernter Reprograph, studierte Hispanistik in Hamburg und Madrid, lebt und arbeitet als Übersetzer in Neumünster, zwischen Nord- und Ostsee.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Urkomische Betrachtung der Filmwelt und des kreativen Schreibens«

HÖRZU/GONG (27. December 2019)

»Giacobones Prosa enthält die Vorzüge des Films Birdman und noch mehr. Sie reflektiert das Zustandekommen erfolgreicher Erzählweisen.«

Abendzeitung München, Nicola Bardola (10. February 2020)

»Meisterhaft entspinnt Nicolás Giacobone einen witzigen, spannenden und auf clevere Art und Weise introspektiven Thriller ... Dieses Kopfkino ist definitiv einen Blick wert!«

»Der Argentinier Nicolás Giacobone enttäuscht die hohen Erwartungen nicht.«

Buchkultur (05. December 2019)

Eine »unterhaltsame Abrechnung«

GALORE, Literaturbeilage (28. November 2019)

Das könnte Ihnen auch gefallen