Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wolfgang Korn

Das Rätsel der Varusschlacht. Archäologen auf der Spur der verlorenen Legionen

Mit Illustrationen von Klaus Ensikat
Ab 11 Jahren
Das Rätsel der Varusschlacht. Archäologen auf der Spur der verlorenen Legionen
HardcoverDEMNÄCHST
9,95 [D] inkl. MwSt.
9,95 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

9 n. Chr. irgendwo in Germanien: Der römische Statthalter Varus wird mit seiner Armee von Germanen in einen Hinterhalt gelockt und vernichtend geschlagen – bis heute eines der wichtigsten historischen Ereignisse auf deutschem Boden. Erst in den 1980er-Jahren entdeckte ein Hobbyarchäologe ein riesiges Schlachtfeld aus römischer Zeit: Knochen, Waffen, Münzen. Sind das die Überreste von Varus und seinen Legionen? Die Suche nach dem Ort der Schlacht, nach Hinweisen für ihren Verlauf und ihre Datierung ist ein Kriminalroman der Archäologie. Wolfgang Korns und Klaus Ensikats preisgekröntes Sachbuch erzählt diesen Krimi nach – einzigartig und didaktisch innovativ.


Mit Illustrationen von Klaus Ensikat
Hardcover, Pappband, 192 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
durchgängig vierfarbig illustriert
ISBN: 978-3-7306-1200-2
Erscheint am 31. August 2022

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Wolfgang Korn

Wolfgang Korn hat Geschichte und Politische Wissenschaften studiert und arbeitet als Wissenschaftsjournalist und Autor in Hannover. Er schreibt u. a. für GEO, Die Zeit und Spiegel GESCHICHTE und hat eine Reihe von Sachbüchern und Jugendsachbüchern zu archäologischen, historischen und gesellschaftlichen Themen veröffentlicht. Für Das Rätsel der Varusschlacht erhielt er 2009 den Deutschen Jugendliteraturpreis, Die Weltreise einer Fleeceweste wurde in Österreich als Wissenschaftsbuch des Jahres ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt.

Zur Autor*innenseite

Klaus Ensikat, geboren 1937 in Berlin, studierte an der Berliner Hochschule für angewandte Kunst und gilt als »ungekrönter König der Buchillustratoren «. Bei der DVA hat er der »Kinder-Uni« ihr unverwechselbares Gesicht gegeben. Für sein Lebenswerk wurde Klaus Ensikat 2010 mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet.

Zur Illustrator*innenseite

Weitere Bücher des Autors