Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Tina Vallès

Das Gedächtnis des Baumes

Inspirierender Roman

HardcoverNEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Tina Vallès zeigt in ihrer feinfühlig erzählten Geschichte ihr ganzes Können.« EL PAÍS

»Darf ich mich freuen?« fragt Jan seine Eltern, nachdem er erfahren hat, dass die Großeltern demnächst bei ihnen wohnen werden. Er weiß zwar nicht warum, aber intuitiv spürt er das Unheilvolle in dieser Nachricht. Der Einzug der Großeltern verändert den Alltag der Familie. Plötzlich erhält Gesagtes und selbst das Schweigen eine ganz neue Bedeutung. Jan und sein Großvater Joan verbringen viel Zeit miteinander. Auf gemeinsamen Spaziergängen bleiben sie oft an Bäumen stehen und der Großvater erzählt von einer Trauerweide, der er als Kind all seine Geheimnisse anvertraut hat.

Nach und nach jedoch verändern sich die Gespräche der beiden; der Großvater antwortet nicht mehr auf Fragen und gibt Antworten auf Fragen, die Jan gar nicht gestellt hat. Der Junge erlebt mit, wie der Großvater sein Gedächtnis verliert. Die Trauerweide wird in Jans Fantasie immer mehr zum Anker für das, was bleibt.

Tina Vallès erzählt einfühlsam in Form vignettenartiger Passagen, was Jan denkt und was ihn bewegt. Auf berührende Weise erlebt der Leser aus der Perspektive eines Kindes mit, was es bedeutet, einen lieben Menschen loslassen zu müssen. Ein bemerkenswertes Buch von einer talentierten Autorin.

»Das Gedächtnis des Baumes ist ein zauberhaftes Buch, welches das Thema Demenz wunderbar poetisch und einfühlsam behandelt. Die Figuren sind so voller Respekt und Liebe füreinander, die Sprache des Werks so stark, dass man als Leser mit jedem Kapitel in ein Leben mit einem an Demenz Erkrankten hineinwächst, um erstarkt und voller Dankbarkeit für die eigene Familie daraus hervorzugehen.« Dr. Sarah Straub, Demenz-Expertin und Autorin


Aus dem Französischen von Ursula Bachhausen
Originaltitel: La memòria de l’arbre
Originalverlag: Anagram
Hardcover mit Schutzumschlag, 192 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-424-35118-7
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Tief berührend…

Von: Viper25

18.10.2021

Ein tief berührendes Buch über einen an Alzheimer erkrankten Mann, aus der Sicht des kleinen Enkelkindes geschrieben. Tief bewegend, ein toller Schreibstil! Regt definitiv zum Nachdenken an!

Lesen Sie weiter

Demenzerfahrung aus Sicht eines Kindes

Von: Katja2531

18.10.2021

Anders und doch faszinierend, die Betrachtung von Demenz aus Kindesaugen. Die Schreibweise in kurzen Abschnitten war für mich erst verwirrend, aber lud zum weiterlesen ein. Einfach erzählt aus Kindesaugen betrachtet. Die Erwartungen an ein Geheimnis war meinerseits etwas größer, jedoch habe ich bemerkt, dass es nicht darauf ankam, was das Geheimnis preisgab. Einige Passagen haben mir Tränen in meine Augen gezaubert und ich bin dankbar dafür, dieses Buch lesen zu dürfen und meine eigene Geschichte somit etwas weiter verarbeiten zu können. Ob es nun für die breite Masse an Leser geeignet ist, mag ich nicht behaupten, aber wer sich mit Demenz beschäftigt, hat mit diesem Buch seinen Horizont auf emotionaler Weise erweitert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tina Vallès ist 1976 geboren und studierte katalanische Philologie in Barcelona. Sie ist eine mit Preisen ausgezeichnete Autorin, Übersetzerin sowie Mitherausgeberin der digitalen Kurzgeschichten-Zeitschrift Paper de Vidre.

Sie hat neben mehreren Romanen auch Kinderbücher veröffentlicht. La Memoira de l’arbre wurde 2017 mit dem Anagram Award ausgezeichnet und in acht Sprachen übersetzt. In Frankreich war das Buch 2020 shortlisted für den Jean Monnet-Preis. Von der spanischen Presse wird Tina Vallès als die »Meisterin der kleinen Form« gefeiert.

Zur Autor*innenseite